SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Lipase

Lipase

Überblick

Die Lipase ist ein Verdauungsenzym, das sich in vielen Pflanzen, Tieren, Bakterien und Schimmelpilzen wiederfindet. Ein Enzym ist ein Protein, das eine bestimmte chemische Reaktion im Körper beschleunigt. Lipase wird auch als Medizin verwendet.

Lipase wird bei Verdauungsbeschwerden, Sodbrennen, Allergien auf Gluten in Weizenprodukten, Morbus Crohn und zystischer Fibrose eingesetzt.

 

Wie wirkt Lipase?

Lipase scheint zu wirken, indem sie Fette in kleinere Bestandteile aufspaltet, die leichter zu verdauen sind.

 

Wie effektiv ist Lipase?

Lipase scheint bei Verdauungsproblemen aufgrund einer Bauchspeicheldrüseninsuffizienz, die mit zystischer Fibrose in Verbindung steht, effektiv zu sein.

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Lipase bei einer Gluten Unverträglichkeit, Morbus Crohn, Verdauungsbeschwerden und Sodbrennen treffen zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Lipase bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Lipase scheint für die meisten Menschen sicher und unbedenklich zu sein. Sie kann jedoch Nebenwirkungen wie Übelkeit, Krämpfe und Durchfall hervorrufen.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Lipase während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen besser auf Lipase verzichten.

Zystische Fibrose: Hohe Dosierungen von Lipase scheinen einige der Symptome einer zystischen Fibrose zu verschlimmern.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Lipase mit Medikamenten oder Supplements vor.

 

Dosierung

Folgende Dosierungen wurden im Rahmen wissenschaftlicher Untersuchungen untersucht:

Oral:

  • Bei Verdauungsproblemen aufgrund einer Bauchspeicheldrüseninsuffizienz, die mit einer zystischen Fibrose in Verbindung steht: Eine typische Dosierung für Erwachsene liegt bei 4500 Einheiten Lipase Pro Kilogramm pro Tag. Bei Kindern liegt eine typische Anfangsdosierung bei 5100 Einheiten pro Kilogramm pro Tag. Man sollte mit einer niedrigen Dosierung beginnen und diese schrittweise erhöhen, bis Vorzüge spürbar werden. Man sollte jedoch die typischen Dosierungen nicht ohne ärztliche Beratung überschreiten.

 

Referenzen:

  1. Croft NM, Marshall TG, Ferguson A. Gut inflammation in children with cystic fibrosis on high-dose enzyme supplements. Lancet 1995;346:1265-7.
  2. Lloyd-Still JD. Cystic fibrosis and colonic strictures. A new "iatrogenic" disease. J Clin Gastroenterol 1995;21:2-5.
  3. Owen G, Peters TJ, Dawson S, Goodchild MC. Pancreatic enzyme supplement dosage in cystic fibrosis. Lancet 1991;338:1153.
  4. Smyth RL, Ashby D, O'Hea U, et al. Fibrosing colonopathy in cystic fibrosis: results of a case-control study. Lancet 1995;346:1247-51.
  5. Smyth RL, van Velzen D, Smyth AR, et al. Strictures of ascending colon in cystic fibrosis and high-strength pancreatic enzymes. Lancet 1994;343:85-6.
  6. Stern RC, Eisenberg JD, Wagener JS, et al. A comparison of the efficacy and tolerance of pancrelipase and placebo in the treatment of steatorrhea in cystic fibrosis patients with clinical exocrine pancreatic insufficiency. Am J Gastroenterol 2000;95:1932-8.
  7. Thomson M, Clague A, Cleghorn GJ, Shepherd RW. Comparative in vitro and in vivo studies of enteric-coated pancrelipase preparations for pancreatic insufficiency. J Pediatr Gastroenterol Nutr 1993;17:407-13.
  8. Tursi JM, Phair PG, Barnes GL. Plant sources of acid stable lipases: potential therapy for cystic fibrosis. J Paediatr Child Health 1994;30:539-43.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen