SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Leinoel

Leinöl (Flaxseed Oil)

Überblick

Leinsamen sind die Samen der Pflanze Linum Usitatissimum. Das Öl dieser Samen wird zur Herstellung von Medizin verwendet.

Leinöl wird bei vielen unterschiedlichen Leiden inklusive rheumatischer Arthritis und hohen Cholesterinspiegeln eingesetzt. Weitere Einsatzgebiete umfassen den Versuch der Behandlung von Osteoarthritis, Angstzuständen, gutartiger Prostatavergrößerung, Vaginalinfektionen, trockenen Augen, Arteriosklerose, hohem Blutdruck, Herzkrankheiten, Diabetes und Aufmerksamkeitsdefizit Hyperaktivitätsstörungen (ADHS).

Einige Menschen verwenden Leinöl als Abführmittel bei Verstopfung, zur Unterstützung eines Gewichtsverlusts und zur Verhinderung von Brustkrebs und Prostatakrebs.

Leinöl wird auch auf die Haut aufgetragen, um Hautreizungen zu lindern oder raue Haut weicher zu machen.

Bei Nahrungsmitteln wird Leinöl in Margarine und als Öl zum Kochen verwendet.

Im Rahmen der industriellen Fertigung wird Leinöl als Inhaltsstoff in Farben, Lacken, Linoleum und Seife, sowie als wasserfest machender Inhaltsstoff verwendet.

Leinöl zerfällt wenn es Licht, Hitze oder Luft ausgesetzt wird leicht in seine chemischen Bestandteile. Aus diesem Grund sollte Leinöl in einer lichtundurchlässigen oder dunklen Flasche vor Hitze geschützt aufbewahrt werden. Leinöl kann auch im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 

Wie wirkt Leinöl?

Leinöl ist eine Quelle für mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie Alpha-Linolensäure. Die in Leinöl enthaltene Alpha-Linolensäure und verwandte Chemikalien scheinen Entzündungen zu reduzieren. Aus diesem Grund glaubt man, dass Leinöl bei rheumatischer Arthritis und anderen entzündlichen Erkrankungen nützlich sein kann.

 

Wie effektiv ist Leinöl?

Leinöl ist möglicherweise bei folgenden Leiden nicht effektiv:

  • Hohe Blutfettwerte. Einige Untersuchungen zeigen, dass die Einnahme von Leinöl die Cholesterin- und Triglyzeridspiegel bei Menschen mit hohen Cholesterin- und Triglyzeridspiegeln nicht signifikant senkt.
  • Rheumatische Arthritis. Die tägliche Einnahme von Leinöl über einen Zeitraum von 3 Monaten scheint Symptome wie Schmerzen und Steifheit nicht zu verbessern und besitzt auch keine Auswirkungen auf Labortests, die den Schweregrad einer rheumatischen Arthritis messen.

 

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Leinöl bei folgenden Leiden und Anwendungsbereichen treffen zu können:

  • Aufmerksamkeitsdefizit Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Es gibt einige Hinweise darauf, dass die Einnahme von Leinöl Aufmerksamkeit, Impulsivität, Ruhelosigkeit und Selbstkontrolle bei Kindern, die unter ADHS leiden, verbessern könnte.
  • Arteriosklerose. Es gibt Hinweise darauf, dass eine Erhöhung der Menge an Linolensäure in der Ernährung dabei helfen kann, eine Verhärtung der Arterien zu verhindern. Leinöl enthält Alpha-Linolensäure, weshalb einige Menschen davon ausgehen, dass Leinöl vor Arteriosklerose schützen sollte. Auch wenn diese Annahme plausible ist, gibt es bisher noch keine wissenschaftlichen Untersuchungen, die die Korrektheit dieser Annahme nachgewiesen haben.
  • Brustkrebs. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Frauen, die höhere Spiegel von Alpha-Linolensäure in ihrem Brustgewebe haben, mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit an Brustkrebs erkranken. Wissenschaftler denken, dass eine hohe Zufuhr von Linolensäure über die Nahrung vor Brustkrebs schützen könnte. Leinöl ist eine Quelle für Linolensäure, doch es ist nicht bekannt, ob ein erhöhter Leinölkonsum tatsächlich dabei hilft, Brustkrebs zu verhindern.
  • Herzkrankheiten. Es gibt Hinweise darauf, dass Menschen mit bestehenden Herzkrankheiten, die mehr Alpha-Linolensäure über ihre Nahrung bekommen, ein niedrigeres Risiko aufweisen, an Herzkrankheiten zu sterben. Leinöl ist eine Quelle für Alpha-Linolensäure, doch bisher gibt es noch keine wissenschaftlichen Untersuchungen, die die Auswirkungen eines Leinölkonsums auf Herzkrankheiten direkt untersucht haben. Es ist außerdem nicht bekannt, ob Leinöl Supplements dieselbe Wirkung wie Leinöl aus Nahrungsmitteln besitzen.
  • Diabetes. Wissenschaftliche Untersuchungen legen nahe, dass Leinöl den Blutzucker bei Menschen, die unter Diabetes vom Typ 2 leiden, nicht senkt.
  • Trockene Augen. Einige vorläufige Untersuchungsergebnisse legen nahe, dass die Einnahme von Leinöl Reizungen und Symptome trockener Augen reduzieren könnte. Ein spezifisches Produkt, das Fischöl und Leinöl enthält, könnte die Symptome trockener Augen reduzieren und die Tränenproduktion erhöhen.
  • Hoher Blutdruck: Frühe Studienergebnisse legen nahe, dass Leinöl Supplements dabei helfen können, den Blutdruck bei Männern mit normalem Blutdruck aber hohen Cholesterinspiegeln zu senken. Es bedarf jedoch weiterer Untersuchungen, um zu überprüfen, ob Leinöl den Blutdruck auch bei Menschen, die unter erhöhtem Blutdruck leiden, senken kann.
  • Prostatakrebs. Die Studienergebnisse bezüglich der Rolle des Leinöl Inhaltsstoffes Alpha-Linolensäure bei Prostatakrebs sind widersprüchlich. Einige epidemiologische Untersuchungen legen nahe, dass eine hohe Alpha-Linolensäure Zufuhr über die Nahrung mit einem erhöhten Prostatakrebsrisiko in Verbindung steht. Andere Untersuchungen legen nahe, dass eine hohe Zufuhr von Alpha-Linolensäure oder hohe Alpha-Linolensäure Blutspiegel nicht mit einem erhöhten Prostatakrebsrisiko in Verbindung stehen, wobei zusätzliche Alpha-Linolensäure jedoch eine bestehende Prostatakrebserkrankung verschlimmern könnte. Die Quelle der Alpha-Linolensäure scheint in diesem Zusammenhang wichtig zu sein. Alpha-Linolensäure aus Milchprodukten und Fleisch wurde positiv mit Prostatakrebs in Verbindung gebracht, wogegen Alpha-Linolensäure aus pflanzlichen Quellen wie Leinsamen oder Leinöl das Prostatakrebsrisiko nicht beeinflusst.

Auch bezüglich der Wirksamkeit von Leinöl bei Angstzuständen, Verstopfung, Krebs und Vaginalproblemen, sowie bei einer Verwendung zur Unterstützung des Gewichtsabbaus liegen nicht genügend wissenschaftliche Daten vor.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Leinöl bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Leinöl ist für die meisten Erwachsenen wahrscheinlich sicher und unbedenklich, wenn es in angemessenen Mengen über einen kurzen Zeitraum verwendet wird.

Hohe Dosierungen von 30 Gramm pro Tag und darüber können weichen Stuhl und Durchfall verursachen. Während der Verwendung von Leinöl sind bei einigen Menschen auch allergische Reaktionen aufgetreten.

Einige Männer sorgen sich, dass die Einnahme von Leinöl aufgrund der in Leinöl enthaltenen Alpha-Linolensäure ihr Prostatakrebsrisiko erhöhen könnte. Die Wissenschaft ist immer noch dabei, die Rolle, die Alpha-Linolensäure bei Prostatakrebs spielt, zu entschlüsseln. Einige Studien legen nahe, dass Alpha Linolensäure eine bestehende Prostatakrebserkrankung verschlimmern könnte, doch andere Studien konnten keine solche Verbindung finden. Unabhängig hiervon scheint die in Leinöl enthaltene Alpha-Linolensäure kein Problem darzustellen. Alpha-Linolensäure aus pflanzlichen Quellen wie Leinöl scheint das Prostatakrebsrisiko nicht zu beeinflussen, auch wenn Alpha-Linolensäure aus Milchprodukten und Fleisch bei einigen Studien mit Prostatakrebs in Verbindung gebracht wurde.

Es ist nicht genug über die Sicherheit von auf die Haut aufgetragenem Leinöl bekannt.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft: Leinöl ist während der Schwangerschaft möglicherweise nicht sicher und unbedenklich. Einige Untersuchungen legen nahe, dass Leinöl das Risiko für eine Frühgeburt erhöhen könnte, wenn es während des zweiten oder dritten Drittels der Schwangerschaft eingenommen wird. Aus diesem Grund sollten schwangere Frauen Leinöl meiden.

Stillzeit: Es gibt nicht genügend verlässliche Informationen über die Sicherheit und Unbedenklichkeit von Leinöl während der Stillzeit, weshalb stillende Frauen lieber auf Nummer sicher gehen und Leinöl meiden sollten, bis mehr bekannt ist.

Blutungsstörungen: Leinöl könnte das Risiko für schwere Blutungen bei Patienten mit Blutungsstörungen erhöhen. Aus diesem Grund sollte man vor der Verwendung von Leinöl seinen Arzt konsultieren, wenn man unter einer Blutungsstörung leidet.

Operationen: Leinöl scheint das Risiko für Blutungen während und nach Operationen zu erhöhen. Aus diesem Grund sollte man die Verwendung von Leinöl zwei Wochen vor anstehenden Operationen beenden.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Kombination von Leinöl mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Medikamente, die die Blutgerinnung verlangsamen

Leinöl könnte die Blutgerinnung verlangsamen. Die Einnahme von Leinöl in Verbindung mit Medikamenten, die auch die Blutgerinnung verlangsamen, könnte das Risiko für Blutungen und die Neigung zu Blutergüssen erhöhen.

Einige Medikamente, die die Blutgerinnung verlangsamen können, umfassen unter anderem Aspirin, Diclofenac (Voltaren), Ibuprofen, Naproxen und weitere.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Leinöl hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Leinöl treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Allman MA, Pena MM, Pang D. Supplementation with flaxseed oil versus sunflower seed oil in healthy young men consuming a low fat diet: effects on platelet composition and function. Eur J Clin Nutr 1995;49:169-78.
  2. Alonso L, Marcos ML, Blanco JG, et al. Anaphylaxis caused by linseed (flaxseed) intake. J Allergy Clin Immunol 1996;98:469-70.
  3. Ascherio A, Rimm EB, Giovannucci EL, et al. Dietary fat and risk of coronary heart disease in men: cohort follow up study in the United States. BMJ 1996;313:84-90.
  4. Barceló-Coblijn G, Murphy EJ, Othman R, et al. Flaxseed oil and fish-oil capsule consumption alters human red blood cell n-3 fatty acid composition: a multiple-dosing trial comparing 2 sources of n-3 fatty acid. Am J Clin Nutr 2008;88:801-9.
  5. Barre DE, Mizier-Barre KA, Griscti O, Hafez K. High dose flaxseed oil supplementation may affect fasting blood serum glucose management in human type 2 diabetics. J Oleo Sci 2008;57:269-73.
  6. Bloedon LT, Szapary PO. Flaxseed and cardiovascular risk. Nutr Rev 2004;62:18-27.
  7. Brouwer IA, Katan MB, Zock PL. Dietary alpha-linolenic acid is associated with reduced risk of fatal coronary heart disease, but increased prostate cancer risk: a meta-analysis. J Nutr 2004;134:919-22.
  8. Chavarro JE, Stampfer MJ, Li H, et al. A prospective study of polyunsaturated fatty acid levels in blood and prostate cancer risk. Cancer Epidemiol Biomarkers Prev 2007;16:1364-70.
  9. Christensen JH, Christensen MS, Toft E, et al. Alpha-linolenic acid and heart rate variability. Nutr Metab Cardiovasc Dis 2000;10:57-61.
  10. Crawford M, Galli C, Visioli F, et al. Role of Plant-Derived Omega-3 Fatty Acids in Human Nutrition. Ann Nutr Metab 2000;44:263-5.
  11. Cunnane SC, Ganguli S, Menard C, et al. High alpha-linolenic acid flaxseed (Linum usitatissimum): some nutritional properties in humans. Br J Nutr 1993;69:443-53.
  12. Cunnane SC, Hamadeh MJ, Liede AC, et al. Nutritional attributes of traditional flaxseed in healthy young adults. Am J Clin Nutr 1995;61:62-8.
  13. de Deckere EAM, Korver O, Verschuren PM, Katan MB. Health aspects of fish and n-3 polyunsaturated fatty acids from plant and marine origin. Eur J Clin Nutr 1998;52:749-53.
  14. de Lorgeril M, Renaud S, Mamelle N, et al. Mediterranean alpha-linolenic acid-rich diet in secondary prevention of coronary heart disease. Lancet 1994;343:1454-9.
  15. De Stefani E, Deneo-Pellegrini H, Boffetta P, et al. Alpha-linolenic acid and risk of prostate cancer: a case-control study in Uruguay. Cancer Epidemiol Biomarkers Prev 2000;9:335-8.
  16. Din JN, Newby DE, Flapan AD. Omega 3 fatty acids and cardiovascular disease--fishing for a natural treatment. BMJ 2004;328:30-5.
  17. Djousse L, Arnett DK, Carr JJ, et al. Dietary linolenic acid is inversely associated with calcified atherosclerotic plaque in the coronary arteries: the National Heart, Lung, and Blood Institute Family Heart Study. Circulation 2005;111:2921-6.
  18. Djousse L, Arnett DK, Pankow JS, et al. Dietary linolenic acid is associated with a lower prevalence of hypertension in the NHLBI Family Heart Study. Hypertension 2005;45:368-73.
  19. Djousse L, Rautaharju PM, Hopkins PN, et al. Dietary linolenic acid and adjusted QT and JT intervals in the National Heart, Lung, and Blood Institute Family Heart study. J Am Coll Cardiol 2005;45:1716-22.
  20. Finnegan YE, Howarth D, Minihane AM, et al. Plant and marine derived (n-3) polyunsaturated fatty acids do not affect blood coagulation and fibrinolytic factors in moderately hyperlipidemic humans. J Nutr 2003;133:2210-3.
  21. Finnegan YE, Minihane AM, Leigh-Firbank EC, et al. Plant- and marine-derived n-3 polyunsaturated fatty acids have differential effects on fasting and postprandial blood lipid concentrations and on the susceptibility of LDL to oxidative modification in moderately hyperlipidemic subjects. Am J Clin Nutr 2003;77:783-95.
  22. Fischer S, Honigmann G, Hora C, et al. [Results of linseed oil and olive oil therapy in hyperlipoproteinemia patients]. Dtsch Z Verdau Stoffwechselkr 1984;44:245-51.
  23. Francois CA, Connor SL, Bolewicz LC, Connor WE. Supplementing lactating women with flaxseed oil does not increase docosahexaenoic acid in their milk. Am J Clin Nutr 2003;77:226-33.
  24. Freese R, Mutanen M. Alpha-linolenic acid and marine long-chain n-3 fatty acids differ only slightly in their effects on hemostatic factors in healthy subjects. Am J Clin Nutr 1997;66:591-8.
  25. Giovannucci E, Rimm EB, Colditz GA, et al. A prospective study of dietary fat and risk of prostate cancer. J Natl Cancer Inst 1993;85:1571-9.
  26. Harper CR, Edwards MC, Jacobson TA. Flaxseed oil supplementation does not affect plasma lipoprotein concentration or particle size in human subjects. J Nutr 2006;136:2844-8.
  27. Hooper L, Thompson RL, Harrison RA, et al. Omega 3 fatty acids for prevention and treatment of cardiovascular disease. Cochrane Database Syst Rev 2004;(4):CD003177.
  28. Hu FB, Stampfer MJ, Manson JE, et al. Dietary intake of alpha-linolenic acid and risk of fatal ischemic heart disease among women. Am J Clin Nutr 1999;69:890-7.
  29. Iso H, Sato S, Umemura U, et al. Linoleic acid, other fatty acids, and the risk of stroke. Stroke 2002;33:2086-93.
  30. Joshi K, Lad S, Kale M, et al. Supplementation with flax oil and vitamin C improves the outcome of Attention Deficit Hyperactivity Disorder (ADHD). Prostaglandins Leukot Essent Fatty Acids 2006;74:17-21.
  31. Kaul N, Kreml R, Austria JA, et al. A comparison of fish oil, flaxseed oil and hempseed oil supplementation on selected parameters of cardiovascular health in healthy volunteers. J Am Coll Nutr 2008;27:51-8.
  32. Klein V, Chajes V, Germain E, et al. Low alpha-linolenic acid content of adipose breast tissue is associated with an increased risk of breast cancer. Eur J Cancer 2000;36:335-40.
  33. Kolonel LN, Nomura AM, Cooney RV. Dietary fat and prostate cancer: current status. J Natl Cancer Inst 1999;91:414-28.
  34. Kris-Ehterton PM, Harris WS, Appel LJ, et al. Fish consumption, fish oil, omega-3 fatty acids, and cardiovascular disease. Circulation 2002;106:2747-57.
  35. Laaksonen DE, Laukkanen JA, Niskanen L, et al. Serum linoleic and total polyunsaturated fatty acids in relation to prostate and other cancers: a population-based cohort study. Int J Cancer 2004;111:444-50.
  36. Leitzmann MF, Stampfer MJ, Michaud DS, et al. Dietary intake of n-3 and n-6 fatty acids and the risk of prostate cancer. Am J Clin Nutr 2004;80:204-16.
  37. Mann J, Truswell AS, eds. Essentials of Human Nutrition. Oxford: Oxford Univ Press 1998.
  38. Merchant AT, Curhan GC, Rimm EB, et al. Intake of n-6 and n-3 fatty acids and fish and risk of community-acquired pnemonia in US men. Am J Clin Nutr 2005;82:668-74.
  39. Mozaffarian D, Ascherio A, Hu FB, et al. Interplay between different polyunsaturated fatty acids and risk of coronary heart disease in men. Circulation 2005;111:157-64.
  40. Nestel PJ, Pomeroy SE, Sasahara T, et al. Arterial compliance in obese subjects is improved with dietary plant n-3 fatty acid from flaxseed oil despite increased LDL oxidizability. Arterioscler Thromb Vasc Biol 1997;17:1163-70.
  41. Nordstrom DC, Honkanen VE, Nasu Y, et al. Alpha-linolenic acid in the treatment of rheumatoid arthritis. A double-blind, placebo-controlled and randomized study: flaxseed vs. safflower seed. Rheumatol Int 1995;14:231-4.
  42. Pang D, Allman-Farinelli MA, Wong T, et al. Replacement of linoleic acid with alpha-linolenic acid does not alter blood lipids in normolipidaemic men. Br J Nutr 1998;80:163-7.
  43. Paschos GK, Magkos F, Panagiotakos DB, et al. Dietary supplementation with flaxseed oil lowers blood pressure in dyslipidaemic patients. Eur J Clin Nutr 2007;61:1201-6.
  44. Pinheiro MN Jr, dos Santos PM, dos Santos RC, et al. [Oral flaxseed oil (Linum usitatissimum) in the treatment for dry-eye Sjögren's syndrome patients]. Arq Bras Oftalmol 2007;70:649-55.
  45. Prasad K. Dietary flax seed in prevention of hypercholesterolemic atherosclerosis. Atherosclerosis 1997;132:69-76.
  46. Ramon JM, Bou R, Romea S, et al. Dietary fat intake and prostate cancer risk: a case-control study in Spain. Cancer Causes Control 2000;11:679-85.
  47. Thompson LU, Rickard SE, Orcheson LJ, Seidl MM. Flaxseed and its lignan and oil components reduce mammary tumor growth at a late stage of carcinogenesis. Carcinogenesis 1996;17:1373-6.
  48. University of Montreal. Pregnant Women Consuming Flaxseed Oil Have High Risk Of Premature Birth.ScienceDaily, October 29, 2008. Available at: www.sciencedaily.com/releases/2008/10/081027140817.htm (Accessed May 14, 2009).
  49. Wojtowicz JC, Butovich I, Uchiyama E, et al. Pilot, prospective, randomized, double-masked, placebo-controlled clinical trial of an omega-3 supplement for dry eye. Cornea 2010 Oct 28. [Epub ahead of print].

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen