SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Kreatin Gluconat

Was ist Kreatin Gluconat?

Kreatin Gluconat ist eine recht neue Form von Kreatin, bei der ein Kreatinmolekül an Glukonsäure gebunden ist – ein Molekül, das in der Natur weit verbreitet ist und bei der Oxidation von Glukose entsteht.

 

Woher kommt Kreatin Gluconat?

Kreatin Gluconat wird synthetisch unter Verwendung von Kreatin und Glukonsäure hergestellt. Glukonsäure findet sich in Obst, Honig und Wein wieder, doch die Form, die zur Herstellung von Kreatin Gluconat verwendet wird, wird für gewöhnlich im Labor hergestellt.

 

Vorzüge von Kreatin Gluconat

Die von den Herstellern angeführten Vorzüge von Kreatin Gluconat bestehen darin, dass es dank der besseren Löslichkeit von Glukonsäure besser löslich als reguläres Kreatin Monohydrat ist. Kreatin Monohydrat ist nur schlecht in Wasser löslich, was häufig in einer sandigen Textur resultiert, die als unangenehm empfunden werden kann, was insbesondere während der Ladephase gilt, während der man 4 Portionen Kreatin pro Tag zu sich nimmt. Eine Verbesserung der Löslichkeit verbessert nicht nur den Geschmack, sondern kann außerdem eine bessere Absorption in die Muskeln unterstützen. Als Glukosederivat hilft Glukonsäure dank der Tatsache, dass ihre Absorption im Darm der von Glukose ähnelt, dabei, die Absorption in die Muskeln zu verbessern.

 

Kreatin Gluconat Vorzüge für das Bodybuilding

Kreatin ist eine der am besten untersuchten leistungssteigernden Substanzen mit einer wissenschaftlich gut bewiesenen Wirkung. Es ist dafür bekannt, dass es Kraft und Kraftleistung, Zuwächse an fettfreier Muskelmasse und eine hochintensive Trainingsleistung unterstützt. Wenn Kreatin Gluconat tatsächlich schneller als reguläres Kreatin Monohydrat absorbiert wird und eine höhere Bioverfügbarkeit aufweist, dann könnte es definitiv ähnliche Vorzüge bei einer niedrigeren benötigten Dosierung liefern, wodurch einige der verbreiteten Nebenwirkungen von Kreatin Monohydrat eliminiert werden könnten.

 

Nebenwirkungen und Nachteile

Es gibt im Augenblick keine Studien, die Sicherheit oder Nebenwirkungen von Kreatin Gluconat untersucht haben. Kreatin und Gluconat sind für sich alleine gesehen sicher und unbedenklich und Gluconat Verbindungen werden häufig als intramuskuläre Injektionen verwendet. So lange man bei unter 20 Gramm Kreatin Gluconat pro Tag bleibt, ist davon auszugehen, dass diese neue Form von Kreatin sicher und unbedenklich ist.

 

Dosierungsempfehlung

Es gibt zurzeit keine empfohlenen Richtlinien für die Verwendung von Kreatin Gluconat, doch das Befolgen der typischen Kreatin Laderichtlinien sollte ähnliche Resultate liefern. Diese Richtlinien umfassen die Einnahme von 20 Gramm Kreatin für 5 Tage auf 4 Einzelgaben a 5 Gramm aufgeteilt, worauf eine Erhaltungsphase mit 5g Gramm Kreatin pro Tag folgt. Da Kreatin Gluconat jedoch besser vom Körper absorbiert wird, werden vielleicht nur geringere Dosierungen für entsprechende Resultate benötigt.

 

Kreatin Gluconat Supplements

Kreatin Gluconat ist ein recht neuer Inhaltsstoff, doch man kann diese Verbindung bereits als Teil von Kreatin Mischprodukten, die mehrere Kreatinformen enthalten, finden.

 

Kombinationen mit anderen Supplements

Kreatin Gluconat kann im Grunde genommen mit jedem anderen Supplement wie Proteinsupplements, Intra-Workout Supplements und insbesondere mit Kohlenhydratsupplements kombiniert werden. Es sollte jedoch nicht in Verbindung mit Supplements wie Fatburnern und stimulanzienbasierten Pre-Workout Produkten verwendet werden, die exzessive Mengen an Koffein enthalten, da Koffein die positiven Wirkungen von Kreatin reduzieren kann.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen