SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Koloquinte

Koloquinte (Colocynth)

Überblick

Die Koloquinte (Citrullus colocynthis), die auch unter den Namen Pomaquinte, al-Handal, Koloquintenkürbis, Purgiergurke oder Teufelsapfel bekannt ist, ist eine giftige Pflanze aus der Familie der Kürbisgewächse. Die reife Frucht der Koloquinte wird als Medizin verwendet.

Trotz ernsthafter Sicherheitsbedenken wird Koloquinte in Kombinationsprodukten zur Behandlung von Verstopfung, sowie Leber- und Gallenblasenleiden verwendet.

 

Wie wirkt Koloquinte?

Die Koloquinte enthält die Chemikalie Cucurbitacin, welche auf die Schleimhäute inklusive der Magen- und Darmschleimhäute extrem reizend wirkt.

 

Wie effektiv ist die Koloquinte?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Wirksamkeit von Koloquinte bei Leberproblemen, Gallenblasenproblemen und Verstopfung treffen zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Wirksamkeit von Koloquinte bei diesen Leiden bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Koloquinte ist nicht sicher und unbedenklich und ihre Verwendung als Bestandteil ernährungstechnischer Supplements ist in einigen Ländern inklusive der USA verboten.

Bereits die Einnahme sehr geringer Mengen von Koloquinte kann ernsthafte Reizungen der Schleimhäute von Maen und Darm, blutigen Durchfall, Nierenschäden, blutigen Urin und eine Unfähigkeit zu urinieren bewirken. Weitere mögliche Nebenwirkungen umfassen Krämpfe, Lähmungen und Tod. Es gibt Berichte von Todesfällen nach dem Verzehr von lediglich einem halben bis einem Teelöffel Koloquinte Pulver.

Im Fall einer Vergiftung sollte eine verdünnte Gerbsäurelösung gefolgt von großen Mengen an Getränken, die Ei enthalten, eingenommen werden.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Koloquinte ist nicht sicher und unbedenklich und sollte deshalb von schwangeren und stillenden Frauen nicht verwendet werden.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Verwendung von Koloquinte in Kombination mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein.

 

Diuretika

Die Koloquinte ist ein Abführmittel. Einige Abführmittel können die Kaliumspiegel im Körper senken. Auch Diuretika können die Kaliumspiegel senken, was zur Folge hat, dass die Kombination von Koloquinte mit Diuretika die Kaliumspiegel im Körper zu stark senken könnte.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Koloquinte hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Koloquinte treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen