SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Gymnema

Gymnema

Überblick

Gymnema ist eine Kletterpflanze, die in Indien und Afrika heimisch ist. Die Blätter der Pflanze werden zur Herstellung von Medizin verwendet. Gymnema hat eine lange Historie der Verwendung im Bereich der indischen ayurvedischen Medizin. Der Hindi Name Gurmar bedeutet so viel wie „Zerstörer von Zucker“.

Heute wird Gymnema zur Behandlung von Husten, Diabetes und dem metabolischen Syndrom, sowie zur Unterstützung des Gewichtsabbaus verwendet. Gymnema wird außerdem gegen Malaria, als Gegengift bei Schlangenbissen, zur Anregung der Verdauung, als Abführmittel, als Appetithemmer und als Diuretikum eingesetzt.

 

Wie wirkt Gymnema?

Gymnema enthält Substanzen, die die Absorption von Zucker im Darm reduzieren. Gymnema könnte außerdem die Insulinausschüttung erhöhen und das Wachstum der Zellen der Bauchspeicheldrüse verstärken, in denen das Insulin im Körper hergestellt wird.

 

Wie effektiv ist Gymnema?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Gymnema bei folgenden Leiden treffen zu können:

  • Diabetes: Neue Untersuchungen legen nahe, dass die orale Einnahme eines spezifischen Gymnema Extrakts (GS4) in Kombination mit Insulin oder Diabetesmedikamenten die Reduzierung der Blutzuckerspiegel bei Menschen, die unter Diabetes vom Typ 1 und 2 leiden, verstärken kann.
  • Gewichtsabbau: Neue Untersuchungen legen nahe, dass die orale Einnahme einer spezifischen Kombination, die Gymnema Extrakt, Hydroxyzitronensäure und an Niacin gebundenes Chrom enthält, für 8 Wochen das Körpergewicht bei übergewichtigen und fettleibigen Menschen senken könnte.

Auch bezüglich der Effektivität von Gymnema bei Malaria, Husten, Schlangebissen und dem metabolischen Syndrom, sowie bei einer Verwendung zur Anregung der Verdauung, als Abführmittel und zur Steigerung der Urinausscheidung gibt es nicht genügend wissenschaftliche Informationen.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Gymnema bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Gymnema ist bei einer Verwendung in angemessenen Mengen für bis zu 20 Monate sicher und unbedenklich.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Sicherheit von Gymnema während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen sicherheitshalber auf Gymnema verzichten.

Diabetes: Gymnema kann den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern beeinflussen. Deshalb sollten Diabetiker, die Gymnema verwenden, auf Anzeichen für einen niedrigen Blutzuckerspiegel achten und ihren Blutzuckerspiegel sorgfältig kontrollieren.

Operationen: Gymnema könnte den Blutzuckerspiegel beeinflussen und es gibt deshalb Bedenken, dass Gymnema die Kontrolle des Blutzuckers während und nach Operationen beeinträchtigen könnte. Aus diesem Grund sollte man die Einnahme von Gymnema zwei Wochen vor anstehenden Operationen beenden.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Kombination von Gymnema mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Insulin                                                                

Gymnema könnte den Blutzucker senken. Auch Insulin wird verwendet, um den Blutzuckerspiegel zu senken. Die Einnahme von Gymnema in Kombination mit Insulin könnte ein zu starkes Absinken des Blutzuckerspiegels zur Folge haben. Aus diesem Grund sollte der Blutzuckerspiegel sorgfältig überwacht werden. Es ist möglich, dass die Dosierung der Diabetesmedikamente angepasst werden muss.

 

Diabetesmedikamente                                       

Gymnema könnte den Blutzucker senken. Auch Diabetesmedikamente werden verwendet, um den Blutzuckerspiegel zu senken. Die Einnahme von Gymnema in Kombination mit Diabetesmedikamenten könnte ein zu starkes Absinken des Blutzuckerspiegels zur Folge haben. Aus diesem Grund sollte der Blutzuckerspiegel sorgfältig überwacht werden. Es ist möglich, dass die Dosierung der Diabetesmedikamente angepasst werden muss.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Gymnema hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Gymnema treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Preuss, H. G., Garis, R. I., Bramble, J. D., Bagchi, D., Bagchi, M., Rao, C. V., and Satyanarayana, S. Efficacy of a novel calcium/potassium salt of (-)-hydroxycitric acid in weight control. Int.J Clin.Pharmacol.Res. 2005;25(3):133-144. View abstract.
  2. Wang LF, Luo H, Miyoshi M, and et al. Inhibitory effect of gymnemic acid on intestinal absorption of oleic acid in rats. Can J Physiol Pharmacol 1998;76:1017-1023.
  3. Ananthan R, Baskar C, NarmathaBai V, et al. Antidiabetic effect of Gymnema montanum leaves: effect on lipid peroxidation induced oxidative stress in experimental diabetes. Pharmacol Res 2003;48:551-6. View abstract.
  4. Baskaran K, Kizar Ahamath B, Radha Shanmugasundaram K, Shanmugasundaram ER. Antidiabetic effect of leaf extract from Gymnema sylvestre in non-insulin-dependent diabetes mellitus patients. J Ethnopharmacol 1990;30:295-300. View abstract.
  5. Head KA. Type 1 diabetes: prevention of the disease and its complications. Townsend Letter for Doctors & Patients 1998;180:72-84.
  6. Katsukawa H, Imoto T, Ninomiya Y. Induction of salivary gurmarin-binding proteins in rats fed gymnema-containing diets. Chem Senses 1999;24:387-92. View abstract.
  7. Luo H, Kashiwagi A, Shibahara T, Yamada K. Decreased bodyweight without rebound and regulated lipoprotein metabolism by gymnemate in genetic multifactor syndrome animal. Mol Cell Biochem 2007;299:93-8. View abstract.
  8. Persaud SJ, Al-Majed H, Raman A, Jones PM. Gymnema sylvestre stimulates insulin release in vitro by increased membrane permeability. J Endocrinol 1999;163:207-12. View abstract.
  9. Satdive RK, Abhilash P, Fulzele DP. Antimicrobial activity of Gymnema sylvestre leaf extract. Fitoterapia 2003;74:699-701. View abstract.
  10. Shanmugasundaram ER, Rajeswari G, Baskaran K, et al. Use of Gymnema sylvestre leaf extract in the control of blood glucose in insulin-dependent diabetes mellitus. J Ethnopharmacol 1990;30:281-94. View abstract.
  11. Sinsheimer JE, Subba-Rao G, McIlhenny HM. Constitents from G sylvestre leaves: isolation and preliminary characterization of the gymnemic acids. J Pharmacol Sci 1970;59:622-8.
  12. Yeh GY, Eisenberg DM, Kaptchuk TJ, Phillips RS. Systematic review of herbs and dietary supplements for glycemic control in diabetes. Diabetes Care 2003;26:1277-94. View abstract.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen