SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Gotu Kola

Was ist Gotu Kola und was bewirkt es?

Gotu Kola ist eine mehrjährige Pflanzte, die hauptsächlich in asiatischen Ländern und Ländern rund um den asiatischen Bereich inklusive Indien, Indonesien, Sri Lanka, Südafrika und China wächst. Die Pflanze selbst ist geruchs- und geschmacksneutral und wächst für gewöhnlich in feuchten und nassen Gebieten. Guto Kola besitzt fächerförmige grüne Blätter, rosafarbene oder weiße Blüten und eine ovale Frucht.

Gotu Kola, wissenschaftlich auch als Centella Asiatica bekannt, wird in Indien, Chinaund Thailand seit Jahrhunderten im Bereich der traditionellen Heilkunde verwendet. In diesen Ländern wird Gotu Kola aufgrund seiner Fähigkeiten, die mentale Aufmerksamkeit zu verbessern und Wunden zu heilen, sowie zur Behandlung von Hautkrankheiten inklusive Schuppenflechte und Lepra eingesetzt. Es gibt eine alte Legende, die von einem chinesischen Pflanzenheilkundler berichtet, der aufgrund der Verwendung dieser Pflanze mehr als 200 Jahre lang lebte.

Im Lauf der Geschichte wurde Gotu Kola bei der Behandlung einer Unmenge medizinischer Beschwerden inklusive mentaler Erschöpfung, Syphilis, Magengeschwüre, Hepatitis, Durchfall, Epilepsie, Fieber und Asthma verwendet. Heute verwenden Pflanzenheilkundler in Amerika und Europa Gotu Kola unter anderem aufgrund seiner Fähigkeit, dabei zu helfen, Schwellungen des Gewebes zu reduzieren, zur Behandlung von Beschwerden wie psoriatischer Arthritis, Sklerodermie, rheumatischer Arthritis und Depressionen.

Aktuelle Studien haben einige der traditionellen sowie der neuen Anwendungsbereiche von Gotu Kola bestätigt, zu denen unter anderem die Fähigkeiten gehören, dabei zu helfen, hohen Blutdruck zu senken, die mentale Aufmerksamkeit zu verbessern und die Wundheilung zu beschleunigen.

 

Welche Vorzüge besitzt Gotu Kola?

Wundheilung

Gotu Kola enthält Komponenten die als Triterpenoide bezeichnet werden und von denen nachgewiesen werde konnte, dass sie die Wundheilung unterstützen. Tierstudien, die mit diesen Verbindungen durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass Triterpenoide die Haut stärken, während sie gleichzeitig die Konzentration von Antioxidantien in der Wunde erhöhen. Sie verbessern außerdem die Blutzufuhr zu den verletzten Bereichen, wodurch die Wiederherstellung des Gewebes unterstützt wird.

Aufgrund dieser heilenden Eigenschaften wird Gotu Kola zur Verhinderung einer Narbenbildung nach medizinischen Operationen, bei Verbrennungsopfern und während der Erholung von einem Dammschnitt nach der Geburt eingesetzt.

 

Venöse Insuffizienz

Wenn Blutgefäße im Lauf der Jahre ihre Fähigkeit verlieren, sich zu dehnen und anzupassen, beginnt in den Beinen häufig Blut und Flüssigkeit auszutreten – dies hat zur Folge, dass die Beine anschwellen und ist auch als venöse Insuffizienz bekannt. Dies sind die unansehnlichen Blutlinien, die man normalerweise bei älteren Menschen sieht. Im Rahmen einer Studie, die mit fast 100 Probanden, die unter einer venösen Insuffizienz litten, durchgeführt wurde, berichteten die Probanden, die Gotu Kola verwendeten im Vergleich zur Placebogruppe von einer drastischen Verbesserung der Symptome.

 

Unruhe und Beklemmung

Die bereits erwähnten in Gotu Kola enthaltenen Triterpenoide haben die Fähigkeit gezeigt, dazu in der Lage zu sein, bei Mäusen die mentale Klarheit zu verbessern und innere Unruhe zu reduzieren. Eine vor kurzem veröffentlichte Studie konnte außerdem zeigen, dass diejenigen, die Gotu Kola einnahmen, weniger durch unbekannte Geräusche – ein Vorläufer von innerer Unruhe – beeinflusst wurden. Auch wenn dies vielversprechende Resultate sind, waren die Dosierungen, die notwendig waren, um diese Resultate zu erzielen, extrem hoch.

 

Hoher Blutdruck

Eine Studie konnte zeigen, dass diejenigen, die Abana (eine pflanzliche Mischung mit Gotu Kola) einnahmen und unter einer Herzerkrankung und hohem Blutdruck litten, im Vergleich zu Mitgliedern der Placebogruppe eine starke Reduzierung des diastolischen Blutdrucks erlebten.

Andere potentielle medizinische Beschwerden, die zumindest in einem gewissen Umfang von Gotu Kola beeinflusst werden könnten, sind Sklerodermie und Schlaflosigkeit.

 

Wer kann von der Einnahme von Gotu Kola profitieren?

Gesunde Erwachsene können eine Supplementation mit Gotu Kola in Betracht ziehen. Aufgrund seiner potentiellen Vorzüge bei innerer Unruhe, hohem Blutdruck und der Heilung von Wunden, sollten Personen, die unter einem dieser Probleme leiden, die Einnahme von Gotu Kola in Betracht ziehen. Letztendlich kann jedoch nur ein Arzt, der mit der persönlichen Krankengeschichte vertraut ist, explizite Empfehlungen aussprechen.

 

Einnahmeempfehlung

Kinder sollten Gotu Kola nicht einnehmen. Bei Erwachsenen variiert die Dosierung von Gotu Kola abhängig von den Beschwerden, die man behandeln möchte. Für die richtigen Dosierungen bei der Behandlung von Krankheiten ist ein Arzt der beste Ansprechpartner. Im Allgemeinen sehen Standarddosierungen wie folgt aus:

 

  • Getrocknete Pflanze: man kocht aus den getrockneten Blättern einen Tee, den man dreimal täglich trinkt.
  • Tinktur: 30 bis 60 Tropfen dreimal täglich
  • Pulverisierte getrocknete Pflanze: 1000 bis 4000 mg dreimal täglich
  • Standardisiertes Extrakt: 50 bis 250 mg dreimal täglich

 

Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen sind bei Gotu Kola zwar sehr selten, können aber trotzdem auftreten. Diese Nebenwirkungen können ein brennendes Gefühl, allergische Reaktionen der Haut, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Magenverstimmungen und Benommenheit umfassen.

Diese Nebenwirkungen treten für gewöhnlich bei höheren Gotu Kola Dosierungen auf.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen