SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Gamma Hydroxybutyrate

Gamma Hydroxybutyrat / GHB (Gamma Hydroxybutyrate)

Überblick

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) ist eine Chemikalie, die sich im Gehirn und anderen Bereichen des Körpers wiederfindet. Gamma Hydroxybutyrat kann auch synthetisch im Labor hergestellt werden.

GHB war früher in den USA als ernährungstechnisches Supplement erhältlich, doch es wurde im Jahr 1990 aufgrund von Sicherheitsbedenken vom Markt genommen. GHB und die zwei eng verwandte Chemikalien Gamma Butyrolacton (GBL) und Butandiol (BD) wurden mit 3 Todesfällen und 122 Fällen von ernsthaften Nebenwirkungen in Verbindung gebracht. Trotzdem liefen die geheime Produktion und der Verkauf weiter. Ein fortgesetztes Interesse könnte durch den Ruf von GHB als so genannte Vergewaltigungsdroge (Date Rape Drug) gefördert worden sein. Im Jahr 2000 wurde GHB im Rahmen des Date-Rape Drug Prohibition Act in den USA als kontrollierte Substanz der Klasse 1 definiert und fällt somit aus rechtlicher Sicht in dieselbe Kategorie wie Heroin und andere harte Drogen. Auch wenn Herstellung, Verkauf und Besitz von GHB in den USA verboten ist, gibt es weiterhin eine verschreibungspflichtige form von GHB.

GHB wird zur Unterstützung des Gewichtsabbaus und des Muskelaufbaus, sowie zur Linderung von Symptomen einer Fibromyalgie inklusive Schmerzen, Müdigkeit und Schlafproblemen verwendet. Es wird außerdem als eine Alternative zu L-Tryptophan zur Förderung von Entspannung und Schläfrigkeit eingesetzt. Menschen, die alkohol- oder drogenabhängig waren, verwenden GHB manchmal, um ihre Entzugserscheinungen zu kontrollieren. Darüber hinaus wird GHB zur Förderung der sexuellen Erregung verwendet.

Die verschreibungspflichtige Form von GHB ist zur Behandlung von Narkolepsie, einer Schlafstörung, die durch die Unfähigkeit des Gehirns, den Schlaf-Wach-Zyklus zu kontrollieren, verursacht wird, zugelassen. Menschen, die unter Narkolepsie leiden, erleben im Lauf des Tages nicht kontrollierbare Schlafanfälle, sowie Probleme bei der Kontrolle ihrer Muskeln, Lähmungen und Halluzinationen.

Ärzte verwenden GHB außerdem intravenös, um Schmerzen zu lindern und den Druck im Kopf nach einer Kopfverletzung zu reduzieren.

 

Wie wirkt GHB?

Die natürliche Funktion von GHB im Körper könnte darin bestehen, die Gehirnaktivität während des Schlafes zu verlangsamen. Gamma Hydroxybutyrat beeinflusst mehrere Nervenpfadwege im Gehirn, zu denen unter anderem das Schmerzlinderungssystem und die Erhöhung der Wachstumshormonspiegel gehören.

 

Wie effektiv ist GHB?

Gamma Hydroxybutyrat ist möglicherweise bei der Behandlung eines Verlustes der Muskelkontrolle und Schwäche in Verbindung mit einer Narkolepsie wirksam. Die Einnahme von GHB scheint Menschen, die unter Narkolepsie leiden, dabei zu helfen nachts zu schlafen, so dass sie sich während des Tages weniger schläfrig fühlen. GHB scheint außerdem dabei zu helfen, temporären Lähmungserscheinungen zu reduzieren, die bei Narkolepsie Patienten gelegentlich auftreten.

GHB ist möglicherweise auch bei Schmerzen und Schlafproblemen in Verbindung mit einer Fibromyalgie, sowie bei der Unterstützung eines Alkoholentzugs und der Unterdrückung von Entzugserscheinungen bei einem Heroin, Opium oder Morphiumentzug wirksam.

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von GHB bei einer Verwendung zur Reduzierung des Körpergewichts, zur Steigerung des Muskelwachstums, zur Anregung der sexuellen Erregung und zur Reduzierung des Blutdrucks im Gehirn nach einer Kopfverletzung treffen zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von GHB bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Das verschreibungspflichtige Medikament Gamma Hydroxybutyrat ist für Erwachsene möglicherweise sicher und unbedenklich, wenn es unter enger medizinischer Überwachung zur Behandlung von Narkolepsie verwendet wird.

Die Verwendung von Gamma Hydroxybutyrat (GHB) als ernährungstechnisches Supplement ist nicht sicher und darüber hinaus illegal. Die Verwendung von Gamma Hydroxybutyrat oder den eng verwandten Wirkstoffen Gamma Butyrolacton (GBL) und Butandiol (BD) wurde mit mindestens 3 Todesfällen und 122 Fällen von ernsthaften Nebenwirkungen in Verbindung gebracht. GHB kann ernsthafte Nebenwirkungen inklusive Kopfschmerzen, Halluzinationen, Benommenheit, Verwirrtheit, Übelkeit, Erbrechen, Erregung, Durchfall, sexuelle Erregung, Taubheit der Beine, Sehprobleme, mentale Veränderungen, Streitsüchtigkeit, Gedächtnisverlust, ein Engegefühl in der Brust, ernsthafte Atem- und Herzprobleme, Krampfanfälle, Koma und Tod hervorrufen. GHB kann süchtig machen. Eine Langzeitanwendung von Gamma Butyrolacton kann zu Entzugserscheinungen führen, die ernsthaft genug sind, um eine stationäre Krankenhausbehandlung notwendig zu machen.

GHB besitzt einige ernsthafte Wechselwirkungen mit verschreibungspflichtigen Medikamenten.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: GHB ist nicht sicher und unbedenklich und sollte deshalb während Schwangerschaft und Stillzeit nicht verwendet werden. Es wurde mit lebensbedrohlichen Nebenwirkungen in Verbindung gebracht.

Langsamer Herzschlag: GHB sollte gemieden werden, da es einen langsamen Herzschlag hervorrufen kann.

Epilepsie: GHB könnte bei Epileptikern epileptische Anfälle hervorrufen.

Hoher Blutdruck: GHB könnte den Blutdruck erhöhen und sollte deshalb von Menschen gemieden werden, die unter Bluthochdruck leiden.

Operationen: GHB kann das zentrale Nervensystem beeinflussen. Es gibt Bedenken, dass eine Kombination von GHB eine zu starke Schläfrigkeit hervorrufen könnte, wenn es mit Anästhetika und anderen das Nervensystem betäubenden Medikamenten, wie während Operationen verwendet werden, kombiniert wird. Aus diesem Grund sollte man die Verwendung von GHB mindestens 2 Wochen vor geplanten Operationen beenden.

 

Wechselwirkungen

Gamma Hydroxybutyrat sollte nicht in Verbindung mit folgenden Medikamenten und Substanzen eingenommen werden:

Alkohol

Alkohol kann Schläfrigkeit und Benommenheit hervorrufen. Die Einnahme von GHB in Kombination mit Alkohol könnte die durch Alkohol hervorgerufene Schläfrigkeit und Benommenheit deutlich verstärken und zu ernsthaften Nebenwirkungen führen. Aus diesem Grund sollte man GHB nicht verwenden, wenn man Alkohol getrunken hat.

 

Amphetamine

Amphetamine sind Wirkstoffe, die die Funktion des Nervensystems beschleunigen können. GHB kann die Funktion des Nervensystems verlangsamen. Die Einnahme von GHB in Verbindung mit Amphetaminen kann zu ernsthaften Nebenwirkungen führen.

 

Medikamente für mentale Störungen (antipsychotische Wirkstoffe)

GHB kann das Gehirn beeinflussen. Auch bestimmte Medikamente für mentale Störungen können das Gehirn beeinflussen. Die Einnahme von GHB in Verbindung mit diesen Medikamenten könnte Wirkungen und Nebenwirkungen von GHB verstärken. Aus diesem Grund sollte man GHB nicht verwenden, wenn man Medikamente für mentale Störungen einnimmt.

 

Krampflösende Medikamente

Krampflösende Medikamente beeinflussen Chemikalien im Gehirn. GHB wird im Körper in eine dieser Gehirnchemikalien namens GABA umgewandelt. Die Einnahme von GHB mit krampflösenden Medikamenten könnte die Wirkungen von GHB reduzieren.

 

Muskelrelaxanzien

Muskelrelaxanzien können Benommenheit verursachen. Auch GHB kann Benommenheit hervorrufen. Die Einnahme von GHB in Verbindung mit Muskelrelaxanzien kann eine zu starke Benommenheit und ernsthafte Nebenwirkungen hervorrufen. Aus diesem Grund sollte man GHB nicht verwenden, wenn man Muskelrelaxanzien einnimmt.

 

Naloxon

GHB kann das Gehirn beeinflussen. Die Einnahme von Naxolon in Kombination mit GHB könnte die Wirkungen von GHB auf das Gehirn reduzieren.

 

Sedativa (Benzodiazepine und das ZNS unterdrückende Wirkstoffe)

GHB kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. Medikamente, die Schläfrigkeit verursachen, werden als Sedativa bezeichnet. Die Einnahme von GHB in Verbindung mit Sedativa ernsthafte Nebenwirkungen hervorrufen, weshalb man GHB nicht verwenden sollte, wenn man Sedativa einnimmt.

 

Medikamente gegen Schmerzen (Narkotika)

Einige Medikamente gegen Schmerzen können Schläfrigkeit und Benommenheit hervorrufen. Auch GHB könnte Schläfrigkeit und Benommenheit hervorrufen. Die Einnahme von GHB in Verbindung mit einigen Medikamenten gegen Schmerzen kann zu ernsthaften Nebenwirkungen führen. Aus diesem Grund sollte man GHB nicht verwenden, wenn man Medikamente gegen Schmerzen einnimmt.

 

Dosierung

Die folgenden Dosierungen wurden im Rahmen wissenschaftlicher Studien untersucht:

Oral:

  • Bei Narkolepsie und deren Symptomen: Eine Dosis von 25 mg pro Kilogramm Körpergewicht wurde zur Schlafenszeit und 3 Stunden später eingenommen. GHB sollte nur unter intensiver medizinischer Überwachung verwendet werden.
  • Zur Behandlung von Alkoholabhängigkeit: 50 bis 150 mg pro Kilogramm Körpergewicht auf 3 bis 6 Einzelgaben aufgeteilt wurden pro Tag verwendet.

 

Referenzen:

  1. Addolorato G, Cibin M, Caprista E, et al. Maintaining abstinence from alcohol with gamma hydroxybutyric acid. [Letter] Lancet 1998;351:38.
  2. Anon. FDA alert on misuse of consumer products containing GHB, GBL and BD. Food and Drug Administration, Rockville, MD. June 15, 1999. Available at: http://www.fda.gov/cder/graphics/ghb.gif
  3. Anon. Important message for health professionals: Report serious adverse events associated with dietary supplements containing GBL, GHB or BD. Food and Drug Administration, Rockville, MD. August 25, 1999. Available at: http://vm.cfsan.fda.gov/~dms/mwgblghb.html
  4. Anon. Multistate outbreak of poisonings associated with illicit use of gamma hydroxy butyrate. JAMA 1991;265:447-8.
  5. Broughton R, Mamelak M. The treatment of narcolepsy-cataplexy with nocturnal gamma-hydroxybutyrate. Can J Neurol Sci 1979;6:1-6.
  6. Cash CD. Gamma-hydroxybutyrate: an overview of the pros and cons for it being a neurotransmitter and/or a useful therapeutic agent (abstract). Neurosci Biobehav Rev 1994;18:291-304.
  7. Cash CD. What is the role of the gamma-hydroxybutyrate receptor? Med Hypotheses 1996;47:455-9.
  8. Dyer J, Roth B, Hyma B. Gamma-Hydroxybutyrate withdrawal syndrome. Ann Emerg Med 2001;37:147-53.
  9. Dyer JE. Gamma-Hydroxybutyrate: a health-food product producing coma and seizure-like activity (abstract). Am J Emerg Med 1991;9:321-4.
  10. FDA Talk Paper. FDA Warns About GBL-Related Products. 1999. Available at: vm.cfsan.fda.gov/~lrd/tpgbl2.html
  11. FDA Talk Paper. FDA Approves Xyrem for Cataplexy Attacks in Patients with Narcolepsy. Issued July 17, 2002. Availbale at: http://www.fda.gov/bbs/topics/ANSWERS/2002/ANS01157.html
  12. Feigenbaum JJ, Howard SG. Gamma hydroxybutyrate is not a GABA agonist (abstract). Prog Neurobiol 1996;50:1-7.
  13. Ferrara SD, Tedeschi L, Frison G, Rossi A. Fatality due to gamma-hydroxybutyric acid (GHB) and heroin intoxication. J Forensic Sci 1995;40:501-4.
  14. Gallimberti L, Canton G, Gentile N, et al. Gamma-hydroxybutyric acid for treatment of alcohol withdrawal syndrome. Lancet 1989;2:787-9.
  15. Gallimberti L, Cibin M, Pagnin P, et al. Gamma-hydroxybutyric acid for treatment of opiate withdrawal syndrome. Neuropsychopharmacology 1993;9:77-81.
  16. Gallimberti L, Ferri M, Ferrara SD, et al. Gamma-Hydroxybutyric acid in the treatment of alcohol dependence: a double-blind study. Alcohol Clin Exp Res 1992;16:673-6.
  17. Gallimberti L, Schifano F, Forza G, et al. Clinical efficacy of gamma-hydroxybutyric acid in treatment of opiate withdrawal. Eur Arch Psychiatry Clin Neurosci 1994;244:113-4.
  18. Galloway GP, Frederick SL, Staggers FE Jr, et al. Gamma-hydroxybutyrate: an emerging drug of abuse that causes physical dependence. Addiction 1997;92:89-96.
  19. Gerra G, Caccavari R, Fontanesi B, et al. Naloxone and metergoline effects on growth hormone response to gamma-hydroxybutyric acid. Int Clin Psychopharmacol 1995;10:245-50.
  20. Harrington RD, Woodward JA, Hooton TM, et al. Life-threatening interactions between HIV-1 protease inhibitors and the illicit drugs MDMA and gamma-hydroxybutyrate. Arch Intern Med 1999;159:2221-4.
  21. Hillory J. Farias and Samantha Reid date-rape drug prohibition act of 2000. 106th Congress of the United States of America. HR 2130.
  22. Hoes MJ, Vree TB, Guelen PJ. Gamma-hydroxybutyric acid as hypnotic. Clinical and pharmacokinetic evaluation of gamma-hydroxybutyric acid as hypnotic in man. Encephale 1980;6:93-9.
  23. Ingels M, Rangan C, Bellezzo J, Clark R. Coma and respiratory depression following the ingestion of GHB and its precursors: Three cases. J Emerg Med 2000;19:47-50.
  24. Kalra MA, Hart LL. Gammahydroxybutyrate in narcolepsy. Ann Pharmacother 1992;26:647-8.
  25. Maitre M. The gamma-hydroxybutyrate signaling system in brain: organization and functional implications (abstract). Prog Neurobiol 1997;51:337-61.
  26. Mamelak M. Gammahydroxybutyrate: an endogenous regulator of energy metabolism (abstract). Neurosci Biobehav Rev 1989;13:187-98.
  27. Mason P, Kerns II W. Gamma Hydroxybutyric Acid (GHB) Intoxication. Acad Emerg Med 2002;9:730-39.
  28. Otto A. Acquaintance rape drug may one day help instead of hurt (news). Pharmacy Today. American Pharmaceutical Association, Washington, DC. April 2000:17.
  29. Price G. In-patient detoxification after GHB dependence. Br J Psychiatry 2000;177:181.
  30. Scharf MB, Brown D, Woods M, et al. The effects and effectiveness of gamma-hydroxybutyrate in patients with narcolepsy. J Clin Psychiatry 1985;46:222-5.
  31. Scharf MB, Hauck M, Stover R, et al. Effect of gamma-hydroxybutyrate on pain, fatigue, and the alpha sleep anomaly in patients with fibromyalgia. Preliminary report. J Rheumatol 1998;25:1986-90.
  32. Scrima L, Hartman PG, Johnson FH Jr, et al. The effects of gamma-hydroxybutyrate on the sleep of narcolepsy patients: a double-blind study. Sleep 1990;13:479-90.
  33. Scrima L, Hartman PG, Johnson FH Jr, Hiller FC. Efficacy of gamma-hydroxybutyrate versus placebo in treating narcolepsy-cataplexy: double-blind subjective measures. Biol Psychiatry 1989;26:331-43.
  34. Smith KM. Drugs used in acquaintance rape. J Am Pharm Assoc 1999;39:519-25.
  35. Timby N, Eriksson A. Gamma-Hydroxybutyrate-Associated Deaths. Am J Med 2000;108:518.
  36. Tunnicliff G. Significance of gamma-hydroxybutyric acid in the brain. Gen Pharmacol 1992;23:1027-34.
  37. Tunnicliff, G. Sites of action of gamma-hydroxybutyrate (GHB)-a neuroactive drug with abuse potential. J Toxicol Clin Toxicol 1997;35:581-90.
  38. Van Cauter E, Plat L, Scharf MB, et al. Simultaneous stimulation of slow-wave sleep and growth hormone secretion by gamma-hydroxybutyrate in normal young Men (abstract). J Clin Invest 1997;100:745-53.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen