SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 982 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Flohsamenschale

Flohsamenschalen / Psyllium Husk

Was sind Flohsamenschalen?

Flohsamenschalen sind ein löslicher Ballaststoff, der für sein Potential zur Linderung von Verstopfung bekannt ist.

Plantago psyllium, auch als indischer Flohsamen bekannt, ist eine robuste Pflanze, die in vielen Bereichen der Welt wächst, aber am häufigsten in Indien angebaut wird, welches heute zutage der größte Exporteur von Flohsamen ist. Flohsamen wird auch als Isabghol bezeichnet, was von den Sanskrit Worten “asp” und “ghol” abgeleitet ist, was zusammen „Pferdeblume“ bedeutet. Die ganzen Samen werden seit hunderten von Jahren im Bereich der traditionellen iranischen Medizin verwendet. Die inneren Samen enthalten viele Stärken und Fettsäuren, wodurch es Flohsamen zu einer exzellenten natürlichen Beigabe für Tierfutter macht. Die äußere Hülle wird zu einem klaren, farblosen, gelatineartigen Ballaststoff vermahlen, der für die meisten Gesundheitsvorzüge bei Tieren und Menschen verantwortlich ist (1).

Der gelartige Charakter von in Wasser gelösten Flohsamenschalen macht diese zu einem beliebten Additiv für Nahrungsmittel, um die gewünschte Verdickung und Textur zu erreichen (1).

Komponenten

Flohsamenschalen bestehen zum größten Teil aus Kohlenhydraten (85%), während der Rest aus Fetten und Protein besteht (1). Der Kohlenhydratanteil enthält doppelt so viele unlösliche Ballaststoffe (Zellulose, Hemicellulose, Lignin) wie lösliche Ballaststoffe, welche beide für die Vorzüge von Flohsamenschalen essentiell sind.

  • Lösliche Ballaststoffe: Das gelartige Material, das Wasser absorbiert und hierdurch aufquillt
  • Unlösliche Ballaststoffe: die aus der nichtverdaulichen, wasserresistenten Pflanzenmasse bestehen (1)

Wirkmechanismus

Der trockene, faserartige Teil von Flohsamenschalen zieht Wasser in den Verdauungstrakt, indem es Wasser aus Bereichen mit hohem Feuchtigkeitsgehalt in Bereiche mit niedrigem Feuchtigkeitsgehalt zieht.

  • Der lösliche Teil absorbiert Wasser, wodurch er in Verdauungstrakt aufquillt. Dies besitzt die duale Wirkung einer Erweichung des Stuhls und einer physikalischen Anregung des Transports durch den Verdauungstrakt.
  • Das unlösliche Ballaststoffgehalt absorbiert kein Wasser, hilft aber trotzdem dabei Wasser in den Verdauungstrakt zu ziehen und den Fluss des Nahrungsbreis durch den Verdauungstrakt anzuregen. Er erhöht außerdem die Masse des Stuhls, was zu einer größeren Menge an Stuhl mit einer besseren Konsistenz beiträgt.

Dies ist der Mechanismus, für den Flohsamenschalen am besten bekannt sind. Sie binden jedoch auch an die Muskarinrezeptoren und die 5-HT4 Rezeptoren an, was weiter zum oben beschriebenen abführenden Prozess beiträgt (2).

Flohsamenschalen könnten außerdem die Kalziumkanäle blockieren, während sie gleichzeitig den NI-cGMP Pfadweg aktivieren, wodurch in Kombination die Stimulation des Verdauungstrakts reduziert wird. Dies könnte die paradoxe Fähigkeit von Flohsamenschalen erklären, sowohl Verstopfung, als auch Durchfall behandeln zu können (2).

Die Gesundheitsvorzüge von Flohsamenschalen

Wissenschaftliche Untersuchungen besitzen eine ganze Reihe von potentiellen Gesundheitsvorzügen, die in den folgenden Abschnitten vor dem Hintergrund der wissenschaftlichen Studienlage etwas genauer betrachtet werden.

Flohsamenschalen zur Behandlung von Verstopfung

Eine Zugabe von Flohsamenschalen kann erwiesenermaßen Verstopfung reduzieren, da Flohsamenschalen Wasser aufsaugen, das den Verdauungstrakt passiert. Dies macht den Stuhl weicher und voluminöser, so dass dieser leichter durch den Verdauungstrakt bewegt werden kann. Gleichzeitig regen Flohsamenschalen den normalen Fluss des Nahrungsbreis durch den Verdauungstrakt an (3, 4).

Im Rahmen mehrerer kleiner Humanstudien konnten Flohsamenschalen die Zeit, die der Stuhl für die Passage des Darms benötigt, signifikant reduzieren, während sie gleichzeitig die Masse des Stuhls erhöhten und diesen weicher machten (5, 3, 6). Dies wurde ohne Störung der normalen Nährstoffabsorption erreicht (7).

Im Rahmen einer anderen Studie mit 170 Patienten waren Flohsamenschalen bezüglich einer Erweichung des Stuhls und der Behandlung chronischer Verstopfung effektiver als Docusat Natrium (ein Stuhlerweicher, der für gewöhnlich im Gesundheitsbereich zum Einsatz kommt) (4). Eine mit Ratten durchgeführte Studie kam zu dem Ergebnis, dass Flohsamenschalen effektiver als Zellulose (ein unlöslicher Ballaststoff, der sich in den meisten Pflanzen wiederfinden) waren, wenn es um eine Erhöhung der Feuchtigkeit des Stuhls ging, was wahrscheinlich auf dem Anteil löslicher Ballaststoffe beruht, der einer Fermentation widersteht (8).

Flohsamenschalen zur Reduzierung des Risikos von Herzkrankheiten

Die amerikanische Gesundheitsbehörde hat die Werbeaussage, dass die löslichen Ballaststoffe, die sich in Flohsamenschalen wiederfinden, mit einem reduzierten Risiko für koronare Herzkrankheiten und niedrigeren Cholesterinspiegeln im Blut in Verbindung stehen, solange gleichzeitig auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet wird, offiziell zugelassen (9).

Cholesterin

Flohsamenschalen könnten das Gesamtcholesterinprofil verbessern (10). Zwei klinische Untersuchungen inklusive einer Doppelblindstudie mit 25 Probanden konnten niedrigere Gesamtcholesterinspiegel und niedrigere Spiegel des „schlechten“ LDL Cholesterins bei gleichzeitiger Erhöhung der Spiegel des „guten“ HDL Cholesterins beobachten (11, 12).

Dies wurde auch im Rahmen einer Metaanalyse (21 klinische Untersuchungen mit insgesamt 1030 Probanden) beobachtet, die darüber hinaus zu dem Ergebnis kam, dass die Senkung der Gesamtcholesterinspiegel schneller als die Senkung der LDL Cholesterinspiegel zustande kam. Diese Analyse deutet außerdem darauf hin, dass diese Wirkungen dosis- und timingabhängig sind (13). Der Einfluss von Flohsamenschalen auf die Cholesterinspiegel könnte zum Teil durch die Ergebnisse einer kleinen klinischen Untersuchung mit 20 Probanden erklärbar sein, die herausfand, dass Flohsamenschalen die LDL Cholesterinspiegel senkten und die Gallensäureproduktion erhöhten (14). Die Gallensäureproduktion und die nachfolgende Freisetzung sind eine primäre Methode zur Eliminierung von Cholesterin im Blut (15).

Eine kleine klinische Doppelblindstudie untersuchte die Auswirkungen von Flohsamenschalen bei 45 Teenagern, die ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung des metabolischen Syndroms aufwiesen. Bei dieser Studie konnte nicht nur eine Verbesserung des Cholesterinprofils, sondern auch eine Verbesserung der Gesamtkörperkomposition und der Verteilung des Körperfettes beobachtet werden (16).

Flohsamenschalen zur Senkung des Blutdrucks

Eine kleine klinische Studie mit 36 Probanden konnte zeigen, dass der Verzehr von Ballaststoffen und Protein additive Reduzierungen des systolischen Blutdrucks um etwa 5,9 mmHg hervorrufen kann. Diese Resultate waren unabhängig von Alter, Geschlecht, Gewichtsveränderungen, Alkoholkonsum oder Natrium/Kalium Gehalt des Urins (17).

Eine Studie mit Ratten, die anfällig für einen durch Salz hervorgerufenen Bluthochdruck waren, konnte geringere Erhöhungen des Blutdrucks beobachten, wenn Flohsamenschalen zur Ernährung hinzugefügt wurden. Als hierfür verantwortlicher Mechanismus wurde eine durch Flohsamenschalen gesteigerte Ausscheidung von Natrium über die Fäkalien vorgeschlagen (18).

Eine andere klinische Untersuchung, die 72 gesunde Menschen mit einer normalen Ernährung begleitete, verglich Ballaststoffe und gesunde Ernährung separat mit einer Placebogruppe über einen Zeitraum von 12 Wochen. Diese Studie kam zu dem Ergebnis, dass Flohsamenschalen alleine zu Beginn systolischen und diastolischen Blutdruck senkten, wobei diese Wirkung jedoch nicht über die gesamten 12 Wochen anhielt, während eine gesunde Ernährung alleine anhaltende Wirkungen besaß und eine stärkere Verbesserung des Blutdrucks bewirkte. (19).

Unter Berücksichtigung diese Daten könnten Flohsamenschalen bei Menschen mit hohem Blutdruck eine begleitende Rolle spielen, wobei es weiterer Studien bedarf, um dies näher zu untersuchen.

Flohsamenschalen zur Behandlung von Durchfall

Flohsamenschalen können auch Durchfall lindern, was auf den ersten Blick paradox erscheinen mag, wenn man die Rolle von Flohsamenschalen bei einer Reduzierung von Verstopfungen bedenkt (20). Im Rahmen von zwei Humanstudien mit insgesamt 39 Probanden erhöhten Flohsamenschalen die Transitzeit des Stuhls und verbesserten die Konsistenz des Stuhls bei Patienten mit Durchfall. Im Rahmen derselben Studien wurde bei Patienten mit Verstopfung eine Reduzierung der Transitzeit des Stuhls beobachtet werden (21, 22).

Während der Mechanismus zur Kontrolle von Durchfall weniger gut verstanden wird, könnte eine Studie, die mit Mäusen durchgeführt wurde, etwas Licht ins Dunkel bringen:

  • Flohsamenschalen konnten Verstopfung bei Mäusen behandeln. Sie regten gleichzeitig die Muskarinrezeptoren und die 5-HT4 Rezeptoren des Verdauungstraktes an, was die mechanische Anregung begleitete.
  • Wenn Flohsamenschalen Mäusen mit Durchfall verabreicht wurden, verlangsamte sich die Transitzeit des Stuhls und die Stuhlkonsistenz verbesserte sich. Bei diesen Mäusen kam es außerdem zu Veränderungen der Rezeptorpfadwege, was insbesondere eine Blockierung der Kalziumionenkanäle und eine Aktivierung des NO-cGMP Pfadweges betraf, was in Kombination eine Hemmung des Flusses im Verdauungstrakt bewirkt (2).

Mit dieser Information im Hinterkopf könnte es helfen Flohsamenschalen mehr als einen regulierenden Ballaststoff und weniger als striktes Anti-Durchfall oder Anti-Verstopfungsmittel anzusehen. Dies macht Flohsamenschalen zu einer exzellenten Option für Patienten mit Reizdarmsyndrom, die oft unter Durchfall und Verstopfung leiden.

Eine randomisierte, kontrollierte Pilotstudie bewertete die Wirkung von Flohsamenschalen bei 60 Krebspatienten, die unter durch Bestrahlung induziertem Durchfall litten. Im Rahmen dieser Studie konnte sowohl eine reduzierte Häufigkeit des Auftretens von Durchfall, als auch eine Reduzierung des Schweregrades der Symptome beobachtet werden (23).

Manchmal ist Durchfall eine unvermeidbare Nebenwirkung einer anderen Medikation. Patienten mit Leberversagen können unter durch diese Leberschäden induzierten Gehirnschäden leiden, bei denen sich Ammoniak im Blut ansammelt und Veränderungen des mentalen Zustands hervorruft. Dies wird mit Laktulose behandelt, welche Durchfall hervorrufen kann (24).

Eine randomisierte Studie im über Kreuz Design mit 8 Patienten konnte zeigen, dass Flohsamenschalen die Magenentleerung hinauszögerten und die Geschwindigkeit des Transfers der Nahrung durch den Verdauungstrakt reduzierten, was möglicherweise auf die im Vergleich zu anderen Ballaststoffen schlechte Fermentierung von Flohsamenschalen zurückgeführt werden kann (24).

Flohsamenschalen zur Senkung der Blutzuckerspiegel

Von mehreren Typen von Ballaststoffen konnte gezeigt werden, dass sie die Blutzuckerspiegel senken können (25).

Im Rahmen mehrer Doppelblind- und Einzelblindstudien mit bis zu 125 Probanden konnten Flohsamenschalen die Nüchternblutzuckerspiegel und die Blutzuckerspiegel nach einer Mahlzeit signifikant senken, Insulinspitzenwerte reduzieren und die Absorption von Glukose vermindern, während es gleichzeitig zu einer Reduzierung des HbA1c Wertes (ein Marker für die Blutzuckerspiegel während der letzten drei Monate) kam (26, 12, 27, 28, 11, 29).

Ähnliche Resultate konnten im Rahmen einer Metaanalyse von 7 Studien mit 378 Patienten inklusive dreier randomisierter Blindstudien beobachtet werden (30).

Im Rahmen einer kleinen klinischen Doppelblindstudie mit 49 Patienten verbesserten Flohsamenschalen nicht nur die Nüchternblutzuckerspiegel und die HbA1c Werte, sondern verbesserten bei den Patienten zusätzlich die Verträglichkeit von Metformin (ein sehr weit verbreitetes orales Medikament zur Behandlung von Typ 2 Diabetes (12).

Es ist wichtig anzumerken, dass diese Resultate erzielt wurden, wenn Flohsamenschalen mit den Mahlzeiten konsumiert wurden.

Flohsamenschalen zur Unerstützung eines gesunden Gewichts

Flohsamenschalen könnten dazu in der Lage sein, einen Gewichtsabbau über ein gesteigertes Sättigungsgefühl zu unterstützen (27).

Im Rahmen einer randomisierten Doppelblindstudie mit 200 Probanden steigerte der Konsum von Flohsamenschalen mit Mahlzeiten das Sättigungsgefühl und reduzierte das subjektive Appetitempfinden, was in einer Gewichtsabnahme von etwa 10 Pfund resultierte (31). Die zugrunde liegenden Mechanismen könnten durch eine kleine randomisierte klinische Untersuchung mit 12 Probanden erklärt werden, die herausfand, dass Flohsamenschalen die Magenentleerung hinauszögerten, was zu einem gesteigerten Sättigungsgefühl beitragen und den Appetit reduzieren kann (32).

Eine andere Dreifachblindstudie mit 17 Frauen zeigte dieselben Veränderungen bezüglich Sättigung und Appetit und fand außerdem heraus, dass die Probanden unbewusst ihre tägliche Fettzufuhr reduzierten (33).

Flohsamenschalen werden nicht nur mit einem Gewichtsabbau in Verbindung gebracht. Eine andere randomisierte klinische Untersuchung mit 72 Patienten zeigte, dass Flohsamenschalen den BMI und den Gesamtkörperfettanteil reduzierten. Die Autoren der Studie merkten an, dass auch wenn diese alleine durch Flohsamenschalen erreicht werden konnte, eine Kombination von Flohsamenschalen mit einer gesunden Ernährung bessere Resultate produzierte (10).

Flohsamenschalen zur Reduzierung der Symptome eines Reizdarmsyndroms

Wir wissen, dass Flohsamenschalen bei der Behandlung von Durchfall und Verstopfung eine Rolle spielen können. Dies sind auch Symptome eines Reizdarmsyndroms und einer Kolitis Ulcerosa (34). Eine Studie mit 28 Probanden untersuchte spezifisch, ob Flohsamenschalen bei Patienten mit Reizdarmsyndrom eine Rolle spielen und fand heraus, dass Flohsamenschalen die Symptome eliminierten und dass das Absetzen von Flohsamenschalen zu einem Rückfall führte (35).

Eine Placebo kontrollierte Untersuchung mit 29 Patienten mit Kolitis Ulcerosa konnte bei der Verwendung von Flohsamenschalen im Vergleich zu einem Placebo eine überlegene Kontrolle der Symptome beobachten. Vier Probanden konnten die Studie aufgrund eines Rückfalls nicht beenden, wobei sich drei dieser Probanden in der Placebogruppe befanden (36).

Doch auch wenn diese Resultate vielversprechend sind, stellen sie keinen ausreichend konsistenten Nachweis für die Vorzüge von Flohsamenschalen bei einem Reizdarmsyndrom dar. Es bedarf weiterer Untersuchungen und größerer Studien, um diese Wirkungen zu bestätigen.

Antiamöbische Wirkungen von Flohsamenschalen

Eine mit Zellen durchgeführte Studie fand heraus, dass wasser- und petroleumbasierte Flohsamenextrakte die 3 Entamoeba Spezies, inklusive Histolytica hemmte, welche bei Menschen eine große Bandbreite von Symptomen hervorrufen können. Das petroleumbasierte Extrakt zeigte eine sehr viel stärkere Hemmung des Wachstums (37).

Es bedarf zusätzlicher Untersuchungen, um zu bestimmen, ob Flohsamenschalen auch beim Menschen und bei Tieren bei der Bekämpfung von Entamoeba Infektionen Vorteile besitzt.

Flohsamenschalen zur Verhinderung von Darmkrebs

Im Rahmen einer Studie, bei der Ratten einem bekannten Darm Karzinogen (eine Krebs verursachende Chemikalie) ausgesetzt wurden, konnten Flohsamenschalen das Auftreten von Tumoren im Vergleich zu Zellulose stark reduzieren (38).

Diese Wirkung wurde noch nicht bei Menschen untersucht und eine einzelne Rattenstudie sollte niemals als Grundlage zur Verwendung irgendeiner Substanz zum Zweck der Krebsbekämpfung dienen.

Nebenwirkungen

Alles in allem werden Flohsamenschalen nur mit sehr wenigen Nebenwirkungen in Verbindung gebracht. Die häufigsten Nebenwirkungen bestehen in milden, temporären Verdauungsbeschwerden (11, 39, 40, 41)

Allergische Reaktionen

Es gibt jedoch eine Reihe von Fallberichten, über die man Bescheid wissen sollte.

  • Zwei Studien fanden 11 Krankenschwestern mit berufsbedingtem Asthma, das mit Flohsamenschalen in Verbindung gebracht wurde:

Eine Studie betrachtete 5 Krankenschwestern, die nach der Zubereitung von Flohsamenschalen für Patienten Symptome aufwiesen. Sie alle wurden positiv auf IgE Antikörper gegen Flohsamenschalen getestet und ein Einatmen von Flohsamenschalen produzierte bei allen von ihnen Symptome. Ein Patient hatte einen reaktiven Atemwegsverschluss und musste 3 Stunden lang beatmet werden (42).
Die andere Studie untersuchte, ob Krankenschwestern mit bekannten Reaktionen auf einen Kontakt mit Flohsamenschalen auch bei einem Verzehr von Flohsamenschalen eine Reaktion zeigte. Alle 6 entwickelten Atemwegssymptome und bei einer Patientin musste eine Notintervention eingeleitet werden (43).

  • Eine Fallstudie einer 40 Jahre alten Frau, die 2 Jahre lang ein Abführmittel eingenommen hatte, das Flohsamenschalen enthielt, fand heraus, dass diese Frau einen körperweiten juckenden Hautausschlag entwickelt hatte, der lediglich das Gesicht verschont hatte. Die Symptome verschwanden, nachdem die Einnahme von Flohsamenschalen beendet wurde und begannen erneut als die Patientin Flohsamenschalen ausgesetzt wurde. Bei ihr wurden IgE Antikörper auf Flohsamenschalen festgestellt und sie durchlief eine Desensibilisierungstherapie, die es ihr erlaubte, das Abführmittel weiter zu verwenden. Es ist wichtig anzumerken, dass ihre Überempfindlichkeit proteinbasiert war und sie wahrscheinlich nicht auf die Schale der Flohsamen, sondern eher auf denn inneren Samenkern allergisch reagierte.
  • Im Rahmen einer Fallstudie wurde bei einem Patienten, der Lithium (ein Medikament, das zur Behandlung bipolarer Störungen eingesetzt wird) oral einnahm, ein Abfall der Lithium Blutspiegel während der Einnahme von Flohsamenschalen beobachtet. Nach dem Absetzen der Flohsamenschalen erreichten die Lithiumspiegel wieder ihren normalen Wert.
  • Vier Patienten entwickelten einen Dünndarmverschluss, nachdem Flohsamen als orales Kontrastmittel für CT und MRI Untersuchungen verwendet wurden. Aus diesem Grund sollten Flohsamen bei Personen mit vermuteten Verengungen des Darms oder akuten Entzündungen mit Vorsicht eingesetzt werden (46).

Falls Du nach der Einnahme von Flohsamenschalen irgendwelche Zeichen einer allergischen Reaktion verspürst, solltest Du sofort einen Arzt rufen.

Limitierungen und Vorsichtsmaßnahmen

Die meisten Studien wurden mit Menschen durchgeführt und es gibt sogar eine Metaanalyse, aber im Allgemeinen war Anzahl der Probanden bei diesen Studien gering und manchmal zusätzlich durch Geschlecht oder andere Restriktionen limitiert. Aus diesem Grund sollte man bei einer gezielten Flohsamenschalentherapie vorsichtig sein, was jedoch bei jedem Supplement gilt.

Die amerikanische Gesundheitsbehörde hat Behauptungen, dass Flohsamenschalen mit einem reduzierten Risiko für koronare Herzkrankheiten in Verbindung stehen, offiziell zugelassen. Andere potentielle Gesundheitsvorzüge bedürfen weiterer Untersuchungen.

Interaktionen mit Medikamenten

Wie oben bereits erwähnt wurde, konnte im Rahmen einer Fallstudie beobachtet werden, dass Flohsamen die Lithiumabsorption beeinträchtigen kann (45).

Flohsamen könnten außerdem die Absorption von Digoxin (ein weit verbreitetes Medikament gegen Herzinsuffizienz hinauszögern, aber es ist unwahrscheinlich, dass die Aufnahme verhindert wird oder es zu klinisch signifikanten Auswirkungen kommt (47).

Die LexiComp Medikamenteninteraktionenliste, die in den USA von Ärzten verwendet wird, gibt Flohsamenschalen/Digoxin ein B Risiko Rating, was bedeutet, dass diese Verbindungen miteinander interagieren können, aber keine Aktionen notwendig sind, da es nur wenig beunruhigende Hinweise gibt (48).

Andere Quellen vermuten, dass Flohsamen die Absorption von trizyklischen Antidepressiva (Amitryptilin, Doxepin, Imipramin), Medikamenten gegen Krampfanfälle (Carbamazepin), Gallensäure Sequestranten (Cholestyramin, Colestipol) und einer Reihe von Diabetesmedikamenten beeinträchtigen könnten.

Quellen und Supplementation

Wo kann man Flohsamenschalen finden?

Flohsamenschalen sind in ihrer natürlichen Form, als Granulat, verkapselt oder in Form von Pulver erhältlich. Da Flohsamenschalen keinen charakteristischen Eigengeschmack aufweisen, als Verdickungsmittel eingesetzt werden können und eine lange Lagerfähigkeit aufweisen, kommen sie in vielen Nahrungsmitteprodukten inklusive Eiscreme und ballaststoffreichen Zerealien zum Einsatz (1).

Dosierung

Die Lexicomp Medikamentendatenbank empfiehlt folgende Dosierungen:

  • Bei Verstopfung: 2,5 bis 30 Gramm pro Tag auf mehrere Einzelgaben aufgeteilt (Bei Kindern von 6 bis 11 Jahren: 1,25 bis 15 Gramm pro Tag auf mehrere Einzelgaben aufgeteilt).
  • Für eine Reduzierung koronarer Herzkrankheiten: Mindestens 10 Gramm pro Tag (was etwa 7 Gramm löslichen Ballaststoffen entspricht).
  • Für eine begleitende Therapie bei Diabetes vom Typ 2: 7 bis 14 Gramm pro Tab, auf zwei Einzelgaben aufgeteilt.
  • Bei einem Reizdarmsyndrom: 10 Gramm pro Tag auf 1 bis 2 Einzelgaben aufgeteilt.

Erfahrungen von Anwendern:

Ganze Flohsamenschalen

  • Mit Wasser gemischt bilden ganze Flohsamenschalen eine zähe, körnige Substanz, die nur schwer konsumierbar ist, solange man sie nicht sofort verzehrt, wenn sie noch nicht ganz aufgequollen ist. Anwender sagen aber auch, dass ganze Flohsamenschalen weniger als Pulver dazu neigen, zwischen den Zähnen und im Glas kleben zu bleiben.
  • Zahlreiche Anwender berichten von einer Verbesserung der Form ihres Stuhls und einen geringeren Verbrauch an Toilettenpapier durch ganze Flohsamenschalen.

Flohsamenschalen in Kapselform

  • Anwender finden die Kapsel im Vergleich zu ganzen Flohsamenschalen oder Puder als angenehmer und leichter verwendbar, was insbesondere wenn diese Anstelle eines Flohsamenschalengetränks verwendet werden.
  • Auch hier berichten Anwender von einer besseren Stuhlkonsistenz.

Flohsamenschalenpulver

  • Viel Anwender geben einen Löffel dieses Pulvers zu ihrem Wasser oder ihrer Nahrung, um ihren Ballaststoffbedarf zu decken.
  • Viele Anwender sagen, dass sie die Textur, die Flohsamenschalenpulver bildet, wenn es mit Flüssigkeiten gemischt wird, nicht mögen und sagen, dass diese Mischung schnell nach dem Anmischen konsumiert werden muss.

  • Zusammenfassung: es kann schwierig sein, Flohsamenschalen in einem Getränk zu konsumieren und wenn man sich hierfür entscheidet, wird empfohlen, diese Mischung schnell zu trinken, bevor sie eindickt. Alternativ kann man Flohsamenschalen zu Nahrungsmitteln hinzugeben, zu denen eine zähere Textur gut passt (wie z.B. Haferflocken). Erfahrungen mit Flohsamenschalen in Kapselform scheinen durch die Bank positiv zu sein.

Fazit

Flohsamenschalen sind die äußere Schale des Flohsamens. Sie sind reich an löslichen und unlöslichen Ballaststoffen. Ihr Konsum wird mit einem reduzierten Risiko für koronare Herzkrankheiten in Verbindung gebracht. Darüber hinaus werden Flohsamenschalen verwendet, um den Stuhl weicher zu machen. Flohsamenschalen könnten noch zahlreiche weitere Vorzüge besitzen, die jedoch weiterer Studien bedürfen.

Referenzen:

  1. https://www.ijsr.net/archive/v4i9/SUB158459.pdf
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21082352
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10966900
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9663731
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7829013
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2831263
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/465439
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12221223
  9. https://www.fda.gov/food/food-labeling-nutrition/authorized-health-claims-meet-significant-scientific-agreement-ssa-standard
  10. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20727237
  11. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9747644
  12. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16154305
  13. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18985059
  14. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1431597
  15. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4091928/
  16. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22848584
  17. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11641293
  18. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9886883
  19. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21787454
  20. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17329047
  21. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0140673673912944
  22. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11480529
  23. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11894282
  24. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9459381
  25. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/647304
  26. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22855914
  27. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20616745
  28. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10500014
  29. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12209371
  30. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20959501
  31. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18031592
  32. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1398229
  33. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7647826
  34. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16151544
  35. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2697886
  36. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1654592
  37. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11807972
  38. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2819829
  39. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27166077
  40. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10944885
  41. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18222665
  42. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3829366
  43. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/6696210
  44. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7998662
  45. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1968148
  46. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25157531
  47. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1968148
  48. https://www.uptodate.com/contents/psyllium-drug-information

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen