SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Evodiamine

Evodiamine wird von einer Pflanze namens Evodiae Fructus entnommen. Diese ist ein chinesisches Kraut, die Wu-Chu-Yu genannt wird und seit Jahrhundaten von chinesischen Naturheiler zum Gewicht Reduzierung verwendet wird. Keine bekannten menschlichen Studien sind bis jetzt veröffentlicht worden.
Auf Grund den Studien, die in den Labors mit lokalisierten Zellen und Nagetieren erfolgt sind, kann Evodiamine die Körpertemperatur anheben, das Wachstum und die Metastasen bestimmter Krebszellen in vitro hemmen, den Metabolismus bestimmter Drogen beeinflussen, und die Absonderung der Benzkatechinamine von den Nebennieren beeinflussen.
Evodiamine reduziert die Fettspeicherung und steigert das natürliche Tempo das Fett zu verbrennen. Neue wissenschaftliche Studien haben diese Ergebnisse gestützt. Säugetiere zogen eine fettreiche Diät und nahmen dabei Evodiamine; tatsächlich kam es zum einen Gewichtsverlust anstatt sich das Gewicht zu erheben.
Dieser Kräuterextrakt ist ein leichtes, dennoch bemerkenswertes Stimulans, das positiven Energie und diuretische Eigenschaften gezeigt hat. Noch aufregender ist seine einzigartige Fähigkeit, die Produktion der Körperhitze erheblich zu erhöhen und die Kerntemperatur des Körpers stabil zu halten! Diese thermogene Wirkung kann zu einer Zunahme der Kalorien und des Fettes führen, die für Energie verbrannt werden. Evodiamine könnte einer der größten Durchbrüche im Thema Thermogenesis sein.

Da es noch keine Menschlichen Studien gegeben hat, kann die empfohlene Dosierung nicht festgestellt werden. Befolgen Sie die Anweisungen des jeweiligen Produktes.

Sicherheit und Nebenwirkungen

Es gibt nicht genügend Informationen, um eine Aussage über Sicherheit und Unbedenklichkeit von Evodiamine oder über mögliche Nebenwirkungen treffen zu können.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Die Verwendung von Evodiamine könnte während der Schwangerschaft nicht sicher und unbedenklich sein. Evodiamine enthält einige Chemikalien, die bei Tieren die Schwangerschaft beeinflussen können. Diese Chemikalien können bei Tieren Kontraktionen des Uterus hervorrufen und die Größe des Wurfes reduzieren. Es ist nicht bekannt, ob Evodiamine bei schwangeren Frauen ähnliche Wirkungen besitzt, doch es ist am besten, auf Nummer Sicher zu gehen und Evodiamine während der Schwangerschaft nicht zu verwenden.

Es ist auch am besten, während der Stillzeit auf Evodiamine zu verzichten, da nicht genug über seine Wirkungen bekannt ist.

Operationen: Evodiamine Produkte könnten die Blutgerinnung verlangsamen. Es gibt Bedenken, dass hierdurch das Risiko von Blutungen während und nach Operationen steigen könnte. Aus diesem Grund sollte man die Verwendung von Evodiamine Produkten mindestens 2 Wochen vor geplanten Operationen beenden.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Kombination von Evodiamine mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Koffein

Der Körper baut Koffein ab, um es ausscheiden zu können. Evodiamine könnte die Geschwindigkeit, mit der der Körper Koffein abbaut, beschleunigen. Eine Einnahme von Evodiamine in Kombination mit Koffein könnte die Wirksamkeit von Koffein reduzieren.

 

Medikamente, die über die Leber abgebaut werden (Cytochrom P450 1A2 (CYP1A2) Substrate)

Einige Medikamente werden durch die Leber abgebaut. Evodiamine könnte die Geschwindigkeit, mit der die Leber bestimmte Medikamente abbaut, beschleunigen. Die Einnahme von Evodiamine in Verbindung mit Medikamenten, die über die Leber abgebaut werden, kann die Wirkungen einiger Medikamente reduzieren. Aus diesem Grund sollte man vor der Einnahme von Evodiamine den behandelnden Arzt konsultieren, wenn man Medikamente einnimmt, die über die Leber abgebaut werden.

 

Medikamente, die über die Leber abgebaut werden (Cytochrom P450 3A4 (CYP3A4) Substrate)

Einige Medikamente werden durch die Leber abgebaut. Evodiamine kann die Geschwindigkeit, mit der die Leber bestimmte Medikamente abbaut, reduzieren. Die Einnahme von Evodiamine in Verbindung mit Medikamenten, die über die Leber abgebaut werden, kann Wirkungen und Nebenwirkungen einiger Medikamente erhöhen. Aus diesem Grund sollte man vor der Einnahme von Evodiamine den behandelnden Arzt konsultieren, wenn man Medikamente einnimmt, die über die Leber abgebaut werden.

 

Medikamente, die den Abbau anderer Medikamente durch die Leber reduzieren können (Cytochrom P450 1A2 (CYP1A2) Hemmer)

Einige Medikamente werden über die Leber abgebaut. Einige Medikamente können die Geschwindigkeit, mit der die Leber Evodiamine abbaut, reduzieren. Die Einnahme von Evodiamine mit einigen Medikamenten, die den Abbau anderer Medikamente durch die Leber verlangsamen können, kann Wirkungen und Nebenwirkungen von Evodiamine erhöhen.

 

Medikamente, die die Blutgerinnung verlangsamen

Evodiamine könnte die Blutgerinnung verlangsamen. Die Einnahme von Evodiamine in Verbindung mit Medikamenten, die auch die Blutgerinnung verlangsamen, könnte das Risiko für Blutungen und die Neigung zu Blutergüssen erhöhen.

Einige Medikamente, die die Blutgerinnung verlangsamen können, umfassen unter anderem Aspirin, Diclofenac (Voltaren), Ibuprofen, Naproxen und weitere.

 

Theophyllin

Der Körper baut Theophyllin ab, um es ausscheiden zu können. Evodiamine könnte die Geschwindigkeit, mit der der Körper Theophyllin abbaut, beschleunigen. Eine Einnahme von Evodiamine in Kombination mit Theophyllin könnte die Wirksamkeit von Theophyllin reduzieren.                                                   

 

Referenzen

  1. Soo Youn Chung, Sook Young Yi, Tae Moo Yoo, Mee Ryung Aim, Hyun Jin Choi, Myeon Woo Chung, Hang Mook Rheu, Ji Sun Yang. Studies on the Effects of Evodiae Fructus on the Cardiovascular System in N-nitro-L-arginine Methyl Ester-induced Hypertensive Wistar Rats. JOURNAL- PHARMACEUTICAL SOCIETY OF KOREA; ISSN: 0513-4242 1999; VOL 43; NUMBER 3; 397-403

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen