SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Echtes Mädesüß

Echtes Mädesüß (Meadowsweet)

Überblick

Echtes Mädesüß ist eine Pflanze, deren oberhalb der Erde wachsende Teile zur Herstellung von Medizin verwendet werden.

Echtes Mädesüß wird bei Erkältungen, Bronchitis, Magenverstimmung, Sodbrennen, Magengeschwüren und Gelenkbeschwerden inklusive Gicht eingesetzt. Es wird außerdem zur Steigerung der Urinausscheidung und zum Abtöten von Keimen im Urin von Menschen, die unter Blaseninfektionen leiden, verwendet.

 

Wie wirkt echtes Mädesüß?

Echtes Mädesüß enthält Tannine, die Entzündungen lindern und die Schleimbildung reduzieren könnten. Es enthält außerdem geringe Mengen an Salizylaten, welche Aspirin ähneln.

 

Wie effektiv ist echtes Mädesüß?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von echtem Mädesüß bei Bronchitis, Sodbrennen, Magenverstimmungen, Magengeschwüren, Gicht, Gelenkproblemen und Blaseninfektionen treffen zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von echtem Mädesüß bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Echtes Mädesüß könnte bei angemessener Verwendung für die meisten Menschen sicher und unbedenklich sein. Es kann Magenbeschwerden inklusive Übelkeit hervorrufen. Auch Hautreizungen und ein Engegefühl in der Lunge können auftreten.

Bei Einnahme großer Mengen oder über einen längeren Zeitraum könnte echtes Mädesüß nicht sicher und unbedenklich sein. Zu viel Mädesüß kann Blut im Stuhl, Erbrechen, Tinnitus, Nierenprobleme und andere Nebenwirkungen hervorrufen.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Die Verwendung von echtem Mädesüß ist während der Schwangerschaft nicht sicher und unbedenklich. Es gibt Hinweise darauf, dass es Kontraktionen des Uterus hervorrufen könnte, was zu Fehlgeburten führen kann.

Es ist nicht genug über Sicherheit und Unbedenklichkeit von echtem Mädesüß während der Stillzeit bekannt, weshalb stillende Frauen sicherheitshalber auf echtes Mädesüß verzichten sollten.

Aspirinallergie: Echtes Mädesüß enthält Chemikalien, die Aspirin ähneln. Es gibt Bedenken, dass Menschen, die allergisch auf Aspirin reagieren, auch allergisch auf echtes Mädesüß reagieren könnten.

Asthma: Echtes Mädesüß kann Lungenkrämpfe hervorrufen und es gibt Bedenken, dass es Asthma verschlimmern könnte.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Kombination von echtem Mädesüß mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Aspirin

Echtes Mädesüß enthält Chemikalien, die Aspirin ähneln. Die Einnahme von echtem Mädesüß in Verbindung mit Aspirin könnte Wirkungen und Nebenwirkungen von Aspirin verstärken.

 

Cholin Magnesium Trisalizylat

Echtes Mädesüß enthält Chemikalien, die Cholin Magnesium Trisalizylat ähneln. Eine Einnahme von echtem Mädesüß in Verbindung mit Cholin Magnesium Trisalizylat könnte Wirkungen und Nebenwirkungen von Cholin Magnesium Trisalizylat verstärken.

 

Medikamente gegen Schmerzen (narkotische Medikamente)

Der Körper baut einige Medikamente gegen Schmerzen ab, um sie ausscheiden zu können. Echtes Mädesüß könnte die Geschwindigkeit, mit der der Körper einige Medikamente gegen Schmerzen abbaut, reduzieren. Durch eine solche Verlangsamung des Abbaus dieser Medikamente könnte echtes Mädesüß Wirkungen und Nebenwirkungen einiger Medikamente gegen Schmerzen verstärken.

 

Salsalat

Salsalat ist ein Salizylat, das Aspirin ähnelt. Auch echtes Mädesüß enthält ein Salizylat, das Aspirin ähnelt. Die Einnahme von Salsalat in Verbindung mit echtem Mädesüß könnte die Menge an Salizylaten im Körper zu stark erhöhen, wodurch Wirkungen und Nebenwirkungen dieser Salizylate verstärkt werden können.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von echtem Mädesüß hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für echtes Mädesüß treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen