SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1007 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Durchwachsener Wasserdorst

Durchwachsener Wasserdorst (Boneset)

Überblick

Beim durchwachsenem Wasserdorst, der auch unter der Bezeichnung Eupatorium perfoliatum bekannt ist, handelt es sich um eine Pflanze, deren getrocknete Blätter und Blüten zur Herstellung von Medizin verwendet werden.

Durchwachsener Wasserdorst wird verwendet, um Fieber zu senken, die Urinausscheidung zu erhöhen und Verstopfung zu behandeln. Darüber hinaus wird durchwachsener Wasserdorst auch als Brechmittel eingesetzt.

Weitere Anwendungsbereiche umfassen die Behandlung von Grippe, Schweinegrippe, akuter Bronchitis, Entzündungen der Nase, rheumatischen Gelenkschmerzen, Wassereinlagerungen, Denguefieber und Lungenentzündung. Der  durchwachsene Wasserdorst wird außerdem als Stimulans und zur Anregung des Schwitzens verwendet.

 

Wie wirkt der durchwachsene Wasserdorst?

Durchwachsener Wasserdorst enthält Chemikalien, die ähnlich wie Krebsmedikamente wirken könnten. Er könnte außerdem eine milde Wirkung gegen Bakterien besitzen.

 

Wie effektiv ist durchwachsener Wasserdorst?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um die Effektivität von durchwachsenem Wasserdorst bei Verstopfung, Wassereinlagerungen und Muskelschmerzen, zur Reduzierung von Entzündungen, zur Anregung des Immunsystems und bei einer Verwendung als Brechmittel bewerten zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität des durchwachsenen Wasserdorst bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Durchwachsener Wasserdorst wird bei oraler Einnahme in großen Mengen als nicht sicher und unbedenklich angesehen. Einige mit dem durchwachsenem Wasserdorst verwandte Pflanzen enthalten Chemikalien, die als Pyrrolizidinalkaloide bezeichnet werden und die Leber schädigen können. Es ist jedoch nicht bekannt, ob auch durchwachsener Wasserdorst diese Chemikalien enthält.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Da durchwachsener Wasserdorst die Leber schädigende Chemikalien, die als Pyrrolizidinalkaloide bezeichnet werden, enthalten könnte, wird er als nicht sicher und unbedenklich angesehen und sollte von schwangeren und stillenden Frauen nicht verwendet werden.

Allergien auf Besenkraut und verwandte Pflanzen: Durchwachsener Wasserdorst könnte bei Menschen, die empfindlich auf Pflanzen der Asteraceae/Compositae Familie reagieren, allergische Reaktionen hervorrufen. Mitglieder dieser Pflanzenfamilie umfassen unter anderem Besenkraut, Chrysanthemen, Ringelblumen und Gänseblümchen. Wenn man unter Allergien leidet, sollte man vor der Einnahme von durchwachsenem Wasserdorst seinen Arzt konsultieren.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen vor.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von durchwachsenem Wasserdorst hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für durchwachsenen Wasserdorst treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Chojkier M. Hepatic sinusoidal-obstruction syndrome: toxicity of pyrrolizidine alkaloids. J Hepatol 2003;39:437-46.
  2. Habtemariam S, Macpherson AM. Cytotoxicity and antibacterial activity of ethanol extract from leaves of a herbal drug, boneset (Eupatorium perfoliatum). Phytother Res 2000;14:575-7.
  3. Roeder E. Medicinal plants in Europe containing pyrrolizidine alkaloids. Pharmazie 1995;50:83-98.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen