SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Deer Antler Velvet

Deer Antler Velvet (Hirsch Bast) ist der Name, der für den Bast verwendet wird, der aus dem Geweih heranwachsender Hirsche, Elche und Rentiere gewonnen wird. Das Geweih wird vom Tier entfernt, bevor er sich in festes Knochengewebe entwickelt hat und der Bast wird „geerntet“, ohne dass das entsprechende Tier zu Schaden kommt.

Hirsch Bast enthält Kalzium, Magnesium, Zink sowie ein volles Spektrum an Aminosäuren und entzündungshemmenden Prostaglandinen. Der meiste Hirsch Bast, der in Form von Supplements zum Zweck der Nahrungsergänzung verkauft wird, stammt aus Korea oder Australien.

Was sind Prostaglandine?

Prostaglandine sind hormonähnliche Verbindungen, die im Körpergewebe produziert werden und dabei helfen den Blutdruck, die Aktivität des glatten Muskelgewebes, Entzündungen, Drüsensekretionen, die Kalziumbewegung, die Hormonregulation und das Zellwachstum zu kontrollieren. Prostaglandine kontrollieren außerdem die Substanzen, die an der Weiterleitung von Nervenimpulsen, an der körperlichen Abwehr von Infektionen und der Regulation des Herzstoffwechsels beteiligt sind.

Was bewirkt es? Und gibt es wissenschaftliche Beweise, die diese Wirkungen unterstützen?

Hirsch Bast wird in China seit mehr als 2000 Jahren zur medizinischen Behandlung von zahlreichen weniger gravierenden Erkrankungen und Leiden eingesetzt.

Die Auswirkungen von Hirsch Bast auf die Gesundheit hängen davon ab, von welchem Tier der Bast stammt (Hirsch, Karibu, Elch, Rentier) und wir das Tier ernährt wurde.

Auch wenn es nur sehr wenige mit Hirsch Bast durchgeführte wissenschaftliche Studien gibt, wird Hirsch Bast im Rahmen der chinesischen traditionellen Medizin zur Behandlung von Unfruchtbarkeit, Gelenkentzündungen und erhöhtem Blutdruck eingesetzt.

Zusätzlich hierzu wird Hirsch Bast im Rahmen der traditionellen Medizin zur Verbesserung der mentalen Aufmerksamkeit und des Gedächtnisses, zur Steigerung der Immunfunktion, zur Beschleunigung der Wundheilung und Erholung, zur Verlangsamung des Alterns, zur Förderung des Gleichgewichts der Eisenspiegel, zur Verbesserung der Libido bei beiden Geschlechtern und zur Wiederherstellung der Gesundheit der Gelenke eingesetzt.

Sowjetische Wissenschaftler untersuchten in den Achtzigern die Auswirkungen von Hirsch Bast auf die Leistungsfähigkeit russischer Sportler und die Resultate waren erstaunlich. Hirsch Bast half bei einer Steigerung von Kraft und Muskelmasse und beschleunigte die Regeneration nach dem Training.

Die gesteigerte Kraft hals russischen Sportlern dabei neue Kraftrekorde bei den olympischen Spielen aufzustellen und sich gegen ihre amerikanischen Herausforderer durchzusetzen.

 

Glukosamin, Chondroitin, & Kollagen

Hirsch Bast ist eine natürliche Quelle für Glukosamin, Chondroitin und Kollagen. Der Körper verwendet Glukosamin um Glykosaminoglykane herzustellen, die sich im Gewebe des Gelenkknorpels wiederfinden.

 

Was sind Glykosaminoglykane?

Glykosaminoglykane (GAGs), auch als Mucopolysaccharide bekannt, bilden eine wichtige Komponente des Bindegewebes. Chondroitin Sulfat und Heparin sind zwei gut bekannte Beispiele für Glykosaminoglykane.

Im Rahmen wissenschaftlicher Studien wurde die Anwendung von Glukosamin Sulfat (die Stabile Form von Glukosamin mit einem Mineralsalz) zur Behandlung von Osteoarthritis untersucht (1) und sowohl Chondroitin als auch Kollagen erwiesen sich bei der Arthritis Behandlung als vielversprechend. Die Gegenwart dieser Verbindungen könnte die Wirkungen von Hirsch Bast auf das Gewebe der Gelenke erklären (2, 3).

IGF-1 (Somatomedin C)
Hirsch Bast enthält außerdem männliche und weibliche Hormone, zu denen auch das Hormon Insulin-like Growth Factor I (IGF-1) gehört – ein Hormon, das in der Leber als Reaktion auf eine Anregung durch Wachstumshormone (HGH) hergestellt wird.

 

Was sind Wachstumshormone (HGH) und in welcher Verbindung stehen sie zu IGF-1?

HGH (Wachstumshormon) steht für Human Growth Hormone (auch als Somatotropin bekannt), welches eine Aminosäure darstellt, die vom Gehirn produziert wird. Wachstumshormone spielen bei der menschlichen Entwicklung durch ihre Wirkung auf das Skelettwachstum eine wichtige Rolle.

Die Wachstumshormonspiegel sind während der Kindheit hoch und erreichen während der Pubertät ihren Höchststand. Während der Pubertät bestimmen die Wachstumshormonspiegel die Körper- und Knochengröße. Nach der Pubertät beginnen die Wachstumshormonspiegel zu sinken und liegen im Alter von 61 nur noch bei 20 % des Wertes, der im Alter von 21 Jahren vorlag.

Wachstumshormone werden kontinuierlich währen des gesamten menschlichen Lebenszyklus produziert und regulieren den Stoffwechsel des Körpers. Wachstumshormone werden in die Leber transportiert, wo sie teilweise in IGF-1 umgewandelt werden (siehe unten).
Eine Erhöhung dieser Hormone kann auch zu erhöhten Spiegeln zirkulierenden freien Testosterons führen. Hirsch Bast wird unter anderem eingesetzt, um Libido uns Sexualtrieb anzuregen und die Erhöhung der Spiegel dieser Hormone könnte diese Wirkungen erklären.

 

Was sind IGF-1, Somatomedin C, und NSILA?

IGF-1 (Insulin-like Growth Factor 1) war in den siebziger Jahren auch als "Nonsuppressible Insulin-Like Activity" (NSILA) und in den achtziger Jahren als "Somatomedin C" bekannt.

IGF-1 ist ein Proteinhormon, das eine ähnliche Struktur wie Insulin aufweist. IGF-1 spielt beim Wachstum im Kindesalter eine wichtige Rolle und besitzt auch im Erwachsenenalter anabole Wirkungen.

IGF-1 wird infolge einer Stiumulation durch Wachstumshormonen (HGH, siehe oben) in der Leber produziert und stimuliert/reguliert unter anderem das Zellwachstum und die Zellteilung in Knochen, Gelenkknorpel und Nervenzellen.

Wer benötigt es? Welche Symptome für einen Mangel gibt es?
Hirsch Bast ist kein essentieller Nährstoff und es existiert auch kein definierter täglicher Bedarf. Symptome für einen Mangel existieren somit auch nicht. Gesunde Erwachsene können jedoch aus den oben genannten Gründen von einer Supplementation mit Hirsch Bast profitieren.

Sicherheit und Nebenwirkungen

Es ist nicht bekannt, ob Hirsch Blast sicher und unbedenklich ist, oder welche Nebenwirkungen er besitzen könnte. Einige Menschen können allergisch auf Hirsch Blast reagieren.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Sicherheit von Hirsch Blast während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen sicherheitshalber auf Hirsch Blast verzichten.

Hormonsensitive Erkrankungen wie Brustkrebs, Gebärmutterkrebs, Eierstockkrebs und Endometriose: Es gibt Hinweise darauf, dass Hirsch Blast wie Östrogen wirken könnte. Deshalb sollte man Hirsch Blast nicht verwenden, wenn man unter einer Krankheit leidet, die durch Östrogen verschlimmert werden könnte.

 

Referenzen

  1. Houpt J.B., McMillan R., Wein C., Paget-Dellio S.D. Effect of Glucosamine Hydrochloride in the Treatment of Pain of Osteoarthritis of the Knee. J Rheumatol 1999; 26:2423-30.
  2. Ghosh P., Smith M., and Wells C. Second Line Agenda Osteoarthritis. In Dixon, J.S. and Furst, D.E., EDA Second Line Agents in the Treatment of Rheumatic Disease, Marcel Dekker, New York, p. 383, 1992.
  3. Roden L. Effect of Hexosamines on the Synthesis of Chondoitin Sulfuric Acid in vitro. Ark Keml 1956; 10:3.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen