SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 995 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Colloidal Silver

Was ist kolloidales Silber?

Kolloidales Silber besteht aus winzigen Silberpartikeln, die als Suspension in einer Flüssigkeit vorliegen. Wissenschaftliche Untersuchungen unterstützen die Verwendung von kolloidalem Silber zur Behandlung von Krankheiten nicht und aus seiner Verwendung können irreversible Nebenwirkungen resultieren.

Kolloidal Silber Produkte werden häufig als ernährungstechnische Supplements mit unterschiedlichen nicht bewiesenen Behauptungen bezüglich Gesundheitsvorzügen vermarktet.

 

Schlüsselpunkte

  • Kolloidales Silber ist nicht sicher und auch nicht effektiv für die Behandlung irgendeiner Krankheit oder irgendeines Leidens.
  • Kolloidales Silber kann ernsthafte Nebenwirkungen hervorrufen. Die häufigste hiervon ist Argyrie, eine bläulich graue Verfärbung der Haut, die für gewöhnlich nicht behandelbar oder reversibel ist.

 

Hintergrund

Silber ist ein metallisches Element. Der Mensch ist Silber in minimalen Mengen durch Luft, Wasser und Nahrung, sowie bei bestimmten Aktivitäten wie Juwelierarbeiten, Lötarbeiten oder dem Entwickeln von Filmen ausgesetzt.

In Amerika wurde der Verkauf von Supplements, die kolloidales Silber oder Silbersalze enthalten, bereits 1999 verboten, da die Sicherheit und Unbedenklichkeit dieser Stoffe nicht erwiesen ist. Produkte, die kolloidales Silber enthalten, werden jedoch in vielen Ländern weiterhin als ernährungstechnische Supplements oder homöopathische Zubereitungen verkauft. Man sollte sich hierbei der Tatsache bewusst sein, dass einige Produkte, die als homöopathische Kolloidalsilber Zubereitungen verkauft werden, im Gegensatz zu anderen homöopathischen Zubereitungen, die stark verdünnt sind, nicht extrem verdünnt sind und somit einen relativ hohen Anteil an kolloidalem Silber enthalten.

Es gibt noch einige verschreibungspflichtige Produkte, die Silber enthalten. Ein Beispiel ist Silber Sulfadiazin, eine Creme, die bei Verbrennungen auf die Haut aufgetragen wird. Alle verschreibungspflichtigen Silberprodukte sind jedoch zum Auftragen auf die Haut und nicht für eine orale Einnahme bestimmt.

 

Wissenschaftliche Fakten

Ein Review der wissenschaftlichen Literatur kommt zu folgenden Ergebnissen:

  • Silber besitzt keine bekannte Funktion im Körper.
  • Silber ist kein ernährungstechnisch essentieller Mineralstoff und sollte nicht als solcher vermarktet werden.
  • Behauptungen, dass es zu einem Silbermangel im Körper kommen kann und dass ein solcher Mangel zu Krankheiten führen kann, sind ohne jegliche wissenschaftliche Grundlage.
  • Behauptungen bezüglich der Effektivität von kolloidalem Silber bei zahlreichen Erkrankungen werden nicht wissenschaftlich unterstützt.
  • Kolloidales Silber kann ernsthafte Nebenwirkungen besitzen.

 

Nebenwirkungen und Risiken

Silber reichert sich im Körpergewebe an. Diese Anreicherung von Silber kann zu einer Nebenwirkung führen, die als Argyrie bezeichnet wird und durch eine gräuliche oder bläuliche Verfärbung der Haut, der Augen, der Nägel und des Zahnfleischs charakterisiert wird.

Eine Argyrie ist für gewöhnlich permanentere Natur und kann große Bereiche des Körpers betreffen, was besonders für die Hautbereiche gilt, die der Sonne ausgesetzt sind. Versuche diese Verfärbungen zu entfernen sind für gewöhnlich ohne Erfolg – abgesehen von Fällen, bei denen nur kleine Hautbereiche behandelt werden müssen. Argyrie ist sowohl bei Menschen, die hausgemachte Kolloidalsilber Zubereitungen getrunken haben, als auch bei Menschen, die kommerzielle Kolloidalsilber Produkte verwendet haben, aufgetreten.

Auch wenn Argyrie die am weitesten verbreitete Nebenwirkung des Konsums von kolloidalem Silber ist, gibt es einige Berichte von Fällen, bei denen kolloidales Silber Nieren-, Leber- oder Nervensystemprobleme verursacht hat. Kolloidales Silber kann die Absorption bestimmter Medikamente durch den Körper beeinflussen, zu denen unter anderem bestimmte Antibiotika, Thyroxin und Penicillamin (das zur Behandlung von rheumatischer Arthritis und Schwermetallvergiftungen verwendet wird) gehören.

 

Referenzen

  1. Agency for Toxic Substances and Disease Registry.ToxFAQs for Silver. Agency for Toxic Substances and Disease Registry Web site. Accessed at www.atsdr.cdc.gov/toxfaqs/tf.asp?id=538&tid=97 on January 18, 2012.
  2. Brandt D, Park B, Hoang M, et al. Argyria secondary to ingestion of homemade silver solution.Journal of the American Academy of Dermatology. 2005;53(2 suppl 1):S105–107.
  3. Chang ALS, Khosravi V, Egbert B. A case of argyria after colloidal silver ingestion.Journal of Cutaneous Pathology. 2006;33(12):809–811.
  4. Consumer advisory: dietary supplements containing silver may cause permanent discoloration of skin and mucous membranes (argyria). U.S. Food and Drug Administration Web site. Accessed at www.fda.gov/Food/DietarySupplements/Alerts/ucm184087.htm on January 18, 2012.
  5. Fung MC, Bowen DL. Silver products for medical indications: risk-benefit assessment.Clinical Toxicology. 1996;34(1):119–126.
  6. Gulbranson SH, Hud JA, Hansen RC. Argyria following the use of dietary supplements containing colloidal silver protein.Cutis. 2000;66(5):373–374.
  7. U.S. Food and Drug Administration. Rules and regulations: over-the-counter drug products containing colloidal silver ingredients or silver salts. Final rule.Federal Register. 1999;64(158):44653–44658.
  8. Wadhera A, Fung M. Systemic argyria associated with ingestion of colloidal silver.Dermatology Online Journal. 2005;11(1):12.
  9. White JM, Powell AM, Brady K, et al. Severe generalized argyria secondary to ingestion of colloidal silver protein.Clinical and Experimental Dermatology. 2003;28(3):254–256.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen