SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Cetylated Fatty Acids

Cetylierte Fettsäuren (Cetylated Fatty Acids)

Überblick

Cetylierte Fettsäuren sind eine Gruppe von natürlich vorkommenden Fettsäuren. Zu dieser Gruppe gehören Cetyl Myristoleat, Cetyl Myristat, Cetyl Palmitoleat, Cetyl Laureat, Cetyl Palmitat, und Cetyl Oleat. Cetyl Myristoleat erhält von all diesen Fettsäuren die meiste Aufmerksamkeit. Viele Produkte, die Cetyl Myristoleat enthalten, enthalten außerdem eine Mischung der anderen erwähnten cetylierten Fettsäuren.

Es besteht Interesse an Cetyl Myristoleat zur Behandlung von Osteoarthritis, da es sich hierbei um eine Substanz handelt, die in bestimmten Mäusen gefunden wurde, die selbst dann keine Arthritis entwickeln, wenn Wissenschaftler im Labor versuchen, bei diesen Mäusen Arthritis zu verursachen. Cetylierte Fettsäuren werden auch bei anderen Typen von Arthritis inklusive rheumatischer Arthritis, Reiter Syndrom und Sponditis Ankylosans verwendet.

Darüber hinaus werden cetylierte Fettsäuren bei so genannten Autoimmunkrankheiten eingesetzt, bei denen sich der Körper selbst angreift und zu denen unter anderem systemischer Lupus Erythematosus und multiple Sklerose gehören.

Einige Menschen verwenden cetylierte Fettsäuren bei Schuppenflechte, Fibromyalgie, Emphysemen, gutartiger Vergrößerung der Prostata, dem Silikonbrustsyndrom, unterschiedlichen Typen von Rückenschmerzen, Leukämie und anderen Krebsarten und einer Entzündung der Blutgefäße, die als Behcet-Krankheit bezeichnet wird.

Bei Osteoarthritis werden cetylierte Fettsäuren auch auf die Haut aufgetragen.

Wie wirken cetylierte Fettsäuren?

Cetylierte Fettsäuren könnten bei der Schmierung der Gelenke helfen und die Flexibilität von Gelenken, Muskeln und Gewebe verbessern. Sie könnten außerdem das Immunsystem unterstützen und Entzündungen reduzieren.

Wie effektiv sind cetylierte Fettsäuren?

Cetylierte Fettsäuren sind möglicherweise bei der Behandlung von Osteoarthritis wirksam, wenn sie oral eingenommen oder auf die Haut über dem betroffenen Gelenk aufgetragen werden. Die Einnahme einer spezifischen Mischung cetylierter Fettsäuren, die unter dem Namen Celadrin vermarktet wird, in Kombination mit Sojalecithin und Fischöl scheint bei Menschen, die unter Osteoarthritis im Bereich des Knies leiden, die Schmerzen zu reduzieren und den Bewegungsspielraum des Knies zu verbessern. Diese Kombination scheint jedoch die Steifheit des Gelenks am Morgen nicht zu verbessern. Das Auftragen derselben spezifischen Mischung cetylierter Fettsäuren direkt auf die Haut entweder für sich alleine oder in Kombination mit Menthol scheint bei Menschen, die unter Osteoarthritis im Bereich des Knies leiden, auch die Schmerzen zu reduzieren und die Funktion des Gelenks zu verbessern.

Es gibt jedoch nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von cetylierten Fettsäuren bei der Behandlung von rheumatischer Arthritis, systemischem Lupus Erythematosus, multipler Sklerose, Behcet-Krankheit, Reiter Syndrom, Schuppenflechte, Fibromyalgie, Emphysemen, gutartiger Prostatavergrößerung, Leukämie und anderen Krebsarten, sowie unterschiedlichen Arten von Rückenschmerzen treffen zu können.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von cetylierten Fettsäuren bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

Sicherheit und Nebenwirkungen

Cetylierte Fettsäuren sind bei oraler Einnahme oder auf die Haut aufgetragen über einen kurzen Zeitraum möglicherweise sicher und unbedenklich. Es wurde von keinen Nebenwirkungen berichtet. Es gibt jedoch nicht viele Informationen über die Sicherheit einer langfristigen Verwendung.

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von cetylierten Fettsäuren während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen besser auf cetylierte Fettsäuren verzichten.

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von cetylierten Fettsäuren mit Medikamenten oder Supplements vor.

Dosierung

Folgende Dosierungen wurden im Rahmen wissenschaftlicher Untersuchungen untersucht:

Oral:

  • Bei Osteoarthritis: 350 mg einer spezifischen Mischung von cetylierten Fettsäuren (Celadrin) plus 50 mg Sojalecithin und 75 mg Fischöl sechsmal täglich eingenommen.

Auf die Haut aufgetragen:

  • Bei Osteoarthritis wurde eine spezifische Mischung cetylierter Fettsäuren (Celadrin) zweimal täglich auf die betroffenen Gelenke aufgetragen.

Referenzen:

  1. Diehl HW, May EL. Cetyl myristoleate isolated from Swiss albino mice: an apparent protective agent against adjuvant arthritis in rats. J Pharm Sci 1994;83:296-9.
  2. Hesslink R Jr, Armstrong D 3rd, Nagendran MV, et al. Cetylated fatty acids improve knee function in patients with osteoarthritis. J Rheumatol 2002;29:1708-12.
  3. Kraemer WJ, Ratamess NA, Anderson JM, et al. Effect of a cetylated fatty acid topical cream on functional mobility and quality of life of patients with osteoarthritis. J Rheumatol 2004;31:767-74.
  4. Kraemer WJ, Ratamess NA, Maresh CM, et al. A cetylated fatty acid topical cream with menthol reduces pain and improves functional performance in individuals with arthritis. J Strength Cond Res 2005;19:475-80.
  5. Kraemer WJ, Ratamess NA, Maresh CM, et al. Effects of treatment with a cetylated fatty acid topical cream on static postural stability and plantar pressure distribution in patients with knee osteoarthritis. J Strength Cond Res 2005;19:115-21.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen