SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1006 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Carrageenan

Überblick

Carrageen (Carrageenan) ist eine Sammelbezeichnung für eine Gruppe langkettiger Kohlenhydrate, die aus Rotalgen hergestellt und als Medizin verwendet werden.

Carrageen wird bei Husten, Bronchitis, Tuberkulose und Darmproblemen verwendet. In Frankreich kommt eine Form von Carrageen zum Einsatz, die mit Hilfe von Säure und großer Hitze hergestellt wird. Diese Form wird zur Behandlung von Magengeschwüren und als Abführmittel verwendet.

Einige Menschen tragen Carrageen bei Beschwerden im Bereich des Anus auf die Haut auf.

Im Bereich der industriellen Fertigung wird Carrageen als Bindemittel, Verdickungsmittel und Stabilisator bei der Herstellung von Medikamenten, Nahrungsmitteln und Zahnpasta verwendet. Carrageen ist außerdem ein Inhaltsstoff von Gewichtsabbauprodukten.

Wie wirkt Carrageen?

Carrageen enthält Chemikalien, die die Sekretionen im Bereich von Magen und Darm reduzieren könnten. Große Mengen von Carrageen scheinen Wasser in den Darm zu ziehen und dies könnte erklären, warum Carrageen als Abführmittel verwendet wird. Außerdem könnte Carrageen entzündliche Schwellungen reduzieren.

Wie effektiv ist Carrageen?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Wirksamkeit von Carrageen bei Husten, Bronchitis, Tuberkulose, Verstopfung, Magengeschwüren und Darmproblemen, sowie zur Unterstützung des Gewichtsabbaus treffen zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Wirksamkeit von Carrageen bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

Sicherheit und Nebenwirkungen

Carrageen ist für die meisten Menschen in nahrungsmitteüblichen Mengen sicher und unbedenklich. Es gibt eine chemisch veränderte Form von Carrageen, die in Frankreich erhältlich ist. Diese Form könnte nicht sicher und unbedenklich sein, da es Hinweise darauf gibt, dass sie Krebs erregen könnte.

Sicherheit und Nebenwirkungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Carrageen ist in nahrungsmitteüblichen Mengen sicher und unbedenklich, doch es ist nicht bekannt, ob dies auch für größere Mengen, die als Medizin verwendet werden, gilt. Es ist deshalb für schwangere und stillende Frauen am besten, auf solche Mengen zu verzichten.

Wechselwirkungen

Bei einer Verwendung von Carrageen in Kombination mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Medikamente gegen Bluthochdruck

Carrageen scheint den Blutdruck zu senken. Eine Einnahme von Carrageen in Verbindung mit Medikamenten zur Kontrolle des Blutdrucks könnte den Blutdruck zu stark senken.

Oral eingenommene Medikamente

Carrageen bildet im Verdauungstrakt ein dickes Gel und könnte Medikamentenwirkstoffe in Magen und Darm binden. Die gleichzeitige Einnahme von Carrageen und oral eingenommenen Medikamenten könnte die Menge an Medikamentenwirkstoff reduzieren, die der Körper absorbiert und so die Wirksamkeit der eingenommenen Medikamente reduzieren. Um dies zu verhindern sollte Carrageen mindestens eine Stunde nach Medikamenten eingenommen werden.

Medikamente, die die Blutgerinnung verlangsamen

Carrageen könnte die Blutgerinnung verlangsamen. Die Einnahme von Carrageen in Verbindung mit Medikamenten, die auch die Blutgerinnung verlangsamen, könnte das Risiko für Blutungen und die Neigung zu Blutergüssen erhöhen.

Einige Medikamente, die die Blutgerinnung verlangsamen können, umfassen unter anderem Aspirin, Diclofenac (Voltaren), Ibuprofen, Naproxen und weitere.

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Carrageen hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Carrageen treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen