SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Carqueja

Überblick

Carqueja ist eine Pflanze, deren oberhalb der Erde wachsende Teile getrocknet und zur Herstellung von Medizin verwendet werden.

Carqueja wird zur Behandlung von Schmerzen, Verdauungsproblemen, Schwellungen, Wassereinlagerungen und Verstopfung verwendet. Carqueja wird außerdem zum Schutz der Leber, zur Verhinderung von Magengeschwüren, zur Reinigung des Blutes, zur Unterstützung der Verdauung, zur Senkung von Fieber und zur Einleitung eines Schwangerschaftsabbruches eingesetzt. Andere Verwendungen umfassen die Behandlung von Brustschmerzen, Diabetes, Übergewicht, Erkrankungen der Nieren, Wurmbefall des Darms, Virusinfektionen und einer schlechten Blutzirkulation. Darüber hinaus wird Carqueja verwendet, um das sexuelle Verlangen zu steigern.

Einige Menschen tragen Carqueja zur Behandlung von Wunden direkt auf die Haut auf.

 

Wie wirkt Carqueja?

Carqueja enthält Chemikalien, die Entzündungen lindern und den Blutfluss verbessern könnten.

 

Wie effektiv ist Carqueja?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Informationen, um die Wirksamkeit von Carqueja bei Schmerzen, Verdauungsproblemen, Wassereinlagerungen, Diabetes, Brustschmerzen, Wurmbefall des Verdauungstraktes, Verstopfung und auf die Haut aufgetragen bei Wunden, sowie zum Schutz der Leber und zur Verbesserung der Durchblutung beurteilen zu können.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Wirksamkeit von Carqueja bei diesen Anwendungsbereichen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Es gibt nicht genügend Informationen, um eine Aussage darüber treffen zu können, ob die Carqueja sicher und unbedenklich ist oder welche Nebenwirkungen sie besitzen könnte.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Carqueja während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen besser auf Carqueja verzichten.

Allergien auf Besenkraut und verwandte Pflanzen: Carqueja könnte bei Menschen, die empfindlich auf Pflanzen der Asteraceae/Compositae Familie reagieren, allergische Reaktionen hervorrufen. Mitglieder dieser Pflanzenfamilie umfassen unter anderem Besenkraut, Chrysanthemen, Ringelblumen, Gänseblümchen und viele weitere. Wenn man unter Allergien leidet, sollte man vor der Einnahme von Carqueja seinen Arzt konsultieren.

Diabetes: Carqueja könnte die Blutzuckerspiegel senken. Die Verwendung von Carqueja in Kombination mit Diabetesmedikamenten könnte einen zu starken Abfall des Blutzuckerspiegels auslösen, weshalb der Blutzuckerspiegel bei Verwendung einer solchen Kombination sorgfältig überwacht werden sollte.

Operationen: Carqueja könnte die Blutzuckerspiegel beeinflussen. Es gibt Bedenken, dass Carqueja die Blutzuckerkontrolle während und nach Operationen beeinträchtigen könnte. Aus diesem Grund sollte man die Einnahme von Carqueja mindestens 2 Wochen vor anstehenden Operationen beenden.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Verwendung von Carqueja in Kombination mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Diabetesmedikamente

Carqueja könnte den Blutzuckerspiegel senken. Auch Diabetesmedikamente werden verwendet, um den Blutzuckerspiegel zu senken. Die Einnahme von Carqueja in Kombination mit Diabetesmedikamenten könnte ein zu starkes Absinken des Blutzuckerspiegels bewirken. Aus diesem Grund sollte man bei Verwendung einer solchen Kombination den Blutzucker sorgfältig überwachen. Es ist möglich, dass die Dosierung der Diabetesmedikamente angepasst werden muss.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Carqueja hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Carqueja treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Abad MJ, Bermejo P, Gonzales E, et al. Antiviral activity of Bolivian plant extracts. Gen Pharmacol 1999;32:499-503.
  2. Coelho MG, Reis PA, Gava VB, et al. Anti-arthritic effect and subacute toxicological evaluation of Baccharis genistelloides aqueous extract. Toxicol Lett 2004;154:69-80.
  3. de las Heras B, Slowing K, Benedi J, et al. Antiinflammatory and antioxidant activity of plants used in traditional medicine in Ecuador. J Ethnopharmacol 1998;61:161-6.
  4. Gene RM, Cartana C, Adzet T, et al. Anti-inflammatory and analgesic activity of Baccharis trimera: identification of its active constituents. Planta Med 1996;62:232-5.
  5. Hnatyszyn O, Moscatelli V, Garcia J, et al. Argentinian plant extracts with relaxant effect on the smooth muscle of the corpus cavernosum of guinea pig. Phytomedicine 2003;10:669-74.
  6. Januario AH, Santos SL, Marcussi S, et al. Neo-clerodane diterpenoid, a new metalloprotease snake venom inhibitor from Baccharis trimera (Asteraceae): anti-proteolytic and anti-hemorrhagic properties. Chem Biol Interact 2004;150:243-51.
  7. Oliveira AC, Endringer DC, Amorim LA, et al. Effect of the extracts and fractions of Baccharis trimera and Syzygium cumini on glycaemia of diabetic and non-diabetic mice. J Ethnopharmacol 2005;102:465-9.
  8. Palacios P, Gutkind G, Rondina RV, et al. Genus Baccharis. II. Antimicrobial activity of B. crispa and B. notosergila. Planta Med 1983;49:128.
  9. Soicke H, Leng-Peschlow E. Characterisation of flavonoids from Baccharis trimera and their antihepatotoxic properties. Planta Med 1987;53:37-9.
  10. Torres LM, Gamberini MT, Roque NF, et al. Diterpene from Baccharis trimera with a relaxant effect on rat vascular smooth muscle. Phytochemistry 2000;55:617-9.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen