SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 995 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Carob

Überblick

Der Johannisbrotbaum (Carob) ist ein Baum, dessen Frucht zur Herstellung von Medizin verwendet wird.

Johannisbrot wird bei Verdauungsproblemen inklusive Durchfall, Sodbrennen und der Unfähigkeit des Verdauungstrakts bestimmte Nährstoffe aus der Nahrung zu absorbieren, verwendet. Zu diesen Absorptionsstörungen gehört unter anderem eine Glutenunverträglichkeit.

Andere Anwendungsbereiche von Johannisbrot umfassen die Behandlung von Übergewicht, Erbrechen während der Schwangerschaft und hohen Cholesterinspiegeln.

Bei Kleinkindern wird Johannisbrot bei Erbrechen, Würgehusten und Durchfall verwendet.

In Nahrungsmitteln wir Johannisbrot als Geschmacksstoff und als Ersatz für Schokolade verwendet. Auch Johannisbrotmehl und Extrakte werden als Inhaltsstoffe von Nahrungsmitteln verwendet.

Wie wirkt Johannisbrot?

Johannisbrot enthält Chemikalien, die als Tannine bezeichnet werden und die Effizienz bestimmter Verdauungsenzyme reduzieren können. Johannisbrot könnte einen Gewichtsverlust unterstützen und den Blutzuckerspiegel, die Insulinspiegel und die Cholesterinspiegel senken.

Wie effektiv ist Johannisbrot?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Johannisbrot bei der Behandlung von Übergewicht treffen zu können. Neue Untersuchungen legen nahe, dass ein Johannisbrot- und Bohnenhülsenextrakt die Blutfettspiegel senken und die Ausscheidung von Fett über den Stuhl bei übergewichtigen Menschen erhöhen könnte.

Auch bezüglich der Wirksamkeit von Johannisbrot bei einer Glutenunverträglichkeit, Durchfall, Sodbrennen und Erbrechen während der Schwangerschaft gibt es nicht genug wissenschaftliche Informationen.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Johannisbrot bei all diesen Anwendungsbereichen bewerten zu können.

Sicherheit und Nebenwirkungen

Johannisbrot scheint für die meisten Menschen sicher und unbedenklich zu sein. Johannisbrot scheint keine unerwünschten Nebenwirkungen zu besitzen.

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Johannisbrot ist für schwangere und stillende Frauen in den Mengen, die in Nahrungsmitteln vorkommen, sicher. Größere medizinische Mengen sollten jedoch gemieden werden, bis mehr über deren Sicherheit bekannt ist.

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Johannisbrot mit Medikamenten oder Supplements vor.

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Johannisbrot hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Johannisbrot treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen