SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1007 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Caralluma

Überblick

Caralluma ist eine Kaktuspflanzengattung aus Indien. Diese Pflanze wächst in Indien wild und wird häufig zur Eingrenzung von Gärten verwendet. Sie kommt auch wild in Afrika, Saudi Arabien, Afghanistan, Südeuropa und auf den kanarischen Inseln vor.

Traditionell kauten indische Stämme Stücke der Caralluma, um den Hunger während einer langen Jagd zu unterdrücken. Heute wird eine Lösung, die Chemikalien aus dieser Pflanze enthält, zur Unterdrückung des Appetits und zur Förderung des Gewichtsabbaus verwendet. Caralluma wird außerdem verwendet, um den Durst zu stillen und die Ausdauer zu steigern.

In Indien wird Caralluma als Gemüse gekocht und als Bestandteil von Chutney und anderen eingemachten Produkten verwendet. Caralluma wird auch roh gegessen.

 

Wie wirkt Caralluma?

Man glaubt, dass in der Caralluma Pflanze enthaltene Chemikalien den Appetit reduzieren können.

 

Wie effektiv ist Caralluma?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Caralluma zur Unterstützung des Gewichtsabbaus und bei Übergewicht treffen zu können. Untersuchungen legen nahe, dass die Einnahme eines Caralluma Extrakts für 60 Tage den Bauchumfang, das Hungergefühl und die Kalorien- und Fettzufuhr reduzieren könnte. Ein solches Extrakt scheint jedoch das Gewicht, den Bodymass Index (BMI), den Körperfettanteil und andere Messwerte nicht zu verringern.

Auch bezüglich der Wirksamkeit von Caralluma bezüglich einer Reduzierung des Durstes und einer Steigerung der Ausdauer gibt es nicht genügend wissenschaftliche Daten.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Caralluma bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Caralluma scheint für die meisten Menschen sicher und unbedenklich zu sein, wenn bis zu 500 mg eines Extrakts zweimal täglich für bis zu 60 Tage verwendet werden. Die Sicherheit einer Langzeitanwendung ist nicht bekannt. Caralluma könnte milde Nebenwirkungen wie Magenverstimmungen, Blähungen, Verstopfung und Magenschmerzen hervorrufen. Diese Nebenwirkungen verschwinden für gewöhnlich nach einer Woche der Anwendung.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Caralluma während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen besser auf Benzoe verzichten.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Caralluma mit Medikamenten oder Supplements vor.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Caralluma hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Caralluma treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Gencor Pacific, Inc. New dietary ingredient notification: Caralluma fimbriata extract: Volumes 1-3. Notification to U.S. Food and Drug Administration, August 25, 2004. Available at: http://www.fda.gov/ohrms/dockets/dockets/95s0316/95s-0316-rpt0252-05-Caralluma-Fimbriata-Extract-vol184.pdf.
  2. Kuriyan R, Raj T, Srinivas SK, et al. Effect of Caralluma Fimbriata extract on appetite, food intake and anthropometry in adult Indian men and women. Appetite 2007;48:338-44.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen