SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Capsella Bursa Pastos

Gewöhnliches Hirtentäschel / Capsella bursa-pastoris (Shepheard’s Purse)

Überblick

Das gewöhnliche Hirtentäschel, das auch unter der Bezeichnung Hirtentäschelkraut  und seinem lateinischen Namen Capsella bursa-pastoris bekannt ist, ist eine Pflanze, deren oberhalb der Erde wachsende Teile zur Herstellung von Medizin verwendet werden.

Das gewöhnliche Hirtentäschel wird bei Herz- und Kreislaufproblemen inklusive milder Herzinsuffizienz, niedrigem Blutdruck und nervösen Herzbeschwerden eingesetzt. Es wird außerdem bei Kopfschmerzen, Erbrechen von Blut, Blut im Urin, Durchfall und Blaseninfektionen verwendet.

Frauen verwenden das gewöhnliche Hirtentäschel bei Menstrualproblemen, lange andauernder Menstrualperiode und Menstrualkrämpfen.

Das gewöhnliche Hirtentäschel wird manchmal bei Nasenbluten, oberflächlichen Verbrennungen und blutenden Hautverletzungen direkt auf die Haut aufgetragen.


Wie wirkt das gewöhnliche Hirtentäschel?

Das gewöhnliche Hirtentäschel könnte Blutungen reduzieren, die Muskeln anregen und Kontraktionen des Uterus verstärken.

 

Wie effektiv ist das gewöhnliche Hirtentäschel?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität des gewöhnlichen Hirtentäschels bei Kopfschmerzen, Herzproblemen, prämenstruellen Beschwerden und Durchfall treffen zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität des gewöhnlichen Hirtentäschels bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Das gewöhnliche Hirtentäschel scheint in kleinen Mengen bei oraler Einnahme oder auf die Haut aufgetragen sicher und unbedenklich zu sein. Es kann Benommenheit, Veränderungen des Blutdrucks, Veränderungen der Schilddrüsenfunktion und Herzklopfen hervorrufen.

Eine Überdosis könnte Lähmungen, Schwierigkeiten beim Atmen und Tod zur Folge haben.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Das gewöhnliche Hirtentäschel ist bei oraler Einnahme oder auf die Haut aufgetragen während der Schwangerschaft nicht sicher und unbedenklich. Es könnte Uteruskontraktionen hervorrufen oder die Menstrualperiode einleiten, was beides in einer Fehlgeburt resultieren könnte.

Es ist nicht genug über Sicherheit und Unbedenklichkeit des gewöhnlichen Hirtentäschels während der Stillzeit bekannt, weshalb stillende Frauen sicherheitshalber auf eine Verwendung verzichten sollten.

Herzkrankheiten: Das gewöhnliche Hirtentäschel könnte die Behandlung von Herzkrankheiten beeinträchtigen. Es ist deshalb am besten, auf eine Verwendung zu verzichten, wenn man unter einer Herzkrankheit leidet.

Nierensteine: Das gewöhnliche Hirtentäschel enthält chemische Verbindungen, die als Oxalate bezeichnet werden und Nierensteine bilden können. Wenn man in der Vergangenheit an Nierensteinen gelitten hat, ist es am besten, auf eine Verwendung des gewöhnlichen Hirtentäschels zu verzichten.

Operationen: Das gewöhnliche Hirtentäschel könnte die Funktion des zentralen Nervensystems verlangsamen. Es gibt Bedenken, dass das gewöhnliche Hirtentäschel die Funktion des zentralen Nervensystems zu stark reduzieren könnte, wenn es mit Anästhetika oder anderen Medikamenten kombiniert wird, die während oder nach Operationen zum verwendet werden. Aus diesem Grund sollte man die Verwendung des gewöhnlichen Hirtentäschels mindestens 2 Wochen vor anstehenden Operationen beenden.

Schilddrüsenerkrankungen: Das gewöhnliche Hirtentäschel könnte eine Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen beeinträchtigen. Es ist deshalb am besten, auf eine Verwendung des gewöhnlichen Hirtentäschels zu verzichten, wenn man unter einer Erkrankung der Schilddrüse leidet.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Kombination des gewöhnlichen Hirtentäschels mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Sedativa (das ZNS unterdrückende Wirkstoffe)

Das gewöhnliche Hirtentäschel kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. Medikamente, die Schläfrigkeit verursachen, werden als Sedativa bezeichnet. Die Einnahme des gewöhnlichen Hirtentäschels in Verbindung mit Sedativa könnte die Schläfrigkeit zu stark verstärken.

 

Schilddrüsenhormone

Der Körper produziert Schilddrüsenhormone. Das gewöhnliche Hirtentäschel könnte die körpereigene Schilddrüsenhormonproduktion reduzieren. Eine Einnahme des gewöhnlichen Hirtentäschels in Kombination mit Schilddrüsenhormonen könnte die Wirksamkeit der Schilddrüsenhormone reduzieren.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von gewöhnlichem Hirtentäschel hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für gewöhnliches Hirtentäschel treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen