SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Buchweizen

Überblick

Buchweizen ( Buckwheat ) ist eine Pflanze, die zur Herstellung von Mehl verwendet wird. Dieses Mehl kann entweder als Nahrungsmittel in Form von Brot und anderen Backwaren oder als Medizin verwendet werden.

Als Medizin wird Buchweizen verwendet, um den Blutfluss durch eine Stärkung der Venen und der kleinen Blutgefäße zu verbessern, Krampfadern und eine schlechte Durchblutung der Beine zu behandeln und Arteriosklerose zu verhindern.

Buchweizen wird auch zur Behandlung von Diabetes  verwendet.

 

Wie wirkt Buchweizen?

Buchweizen könnte Diabetikern dadurch helfen, dass er die Fähigkeit des Körpers mit Blutzucker umzugehen verbessert.

 

Wie effektiv ist Buchweizen?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Buchweizen bei der Behandlung von Diabetes treffen zu können. Frühe Untersuchungen legen nahe, dass der Verzehr von 70 bis 100 Gramm Buchweizenmehl oder Buchweizenkörnen die langfristige Glukosetoleranz bei Diabetikern verbessern könnte.

Auch bezüglich der Effektivität von Buchweizen bei der Behandlung von Krampfadern und einer schlechten Durchblutung der Beine, zur Verbesserung des Blutflusses und zur Verhinderung von Arteriosklerose gibt es noch nicht genügend wissenschaftliche Daten.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Buchweizen bei all diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Buchweizen scheint für Erwachsene sicher und unbedenklich zu sein. Es können jedoch einige Nebenwirkungen wie ein erhöhtes Sonnenbrandrisiko auftreten.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:   

Schwangerschaft und Stillzeit: Es gibt nicht genügend verlässliche Informationen über Sicherheit und Unbedenklichkeit von Buchweizen während Schwangerschaft und Stillzeit. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen auf Nummer sicher gehen und auf Buchweizen verzichten.

Buchweizenallergie: Einige Menschen, die während der Arbeit regelmäßig Buchweizen ausgesetzt sind, entwickeln mit der Zeit eine Buchweizenallergie. Auch andere Menschen können eine Buchweizenallergie entwickeln. Wenn diese Menschen mit Buchweizen in Kontakt kommen, kann dies zu ernsthaften allergischen Reaktionen inklusive Hautreaktionen, laufender Nase, Asthma, einem potentiell tödlichen Abfall des Blutdrucks, Juckreiz, Schwellungen und Atemproblemen, sowie einem anaphylaktischen Schock führen.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine Informationen über Wechselwirkungen von Buchweizen mit Medikamenten oder Supplements.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Buchweizen hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Buchweizen treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Dietrych-Szostak D, Oleszek W. Effect of processing on the flavonoid content in buckwheat (Fagopyrum esculentum Moench) grain. J Agric Food Chem 1999;47:4384-7.
  2. Fabjan N, Rode J, Kosir IJ, et al. Tartary buckwheat (Fagopyrum tataricum Gaertn.) as a source of dietary rutin and quercitrin. J Agric Food Chem 2003;51:6452-5.
  3. Fritz SB, Gold BL. Buckwheat pillow-induced asthma and allergic rhinitis. Ann Allergy Asthma Immunol 2003;90:355-8.
  4. Gheldof N, Wang XH, Engeseth NJ. Buckwheat honey increases serum antioxidant capacity in humans. J Agric Food Chem 2003;51:1500-5.
  5. Kim CD, Lee WK, No KO, et al. Anti-allergic action of buckwheat (Fagopyrum esculentum Moench) grain extract. Int Immunopharmacol 2003;3:129-36.
  6. Lee P. Should millet, buckwheat, and quinoa be included in a gluten-free diet? J Am Diet Assoc 1999;99:1361.
  7. Lee SY, Lee KS, Hong CH, Lee KY. Three cases of childhood nocturnal asthma due to buckwheat allergy. Allergy 2001;56:763-6.
  8. Mukoda T, Sun B, Ishiguro A. Antioxidant activities of buckwheat hull extract toward various oxidative stress in vitro and in vivo. Biol Pharm Bull 2001;24:209-13.
  9. Schiffner R, Przybilla B, Burgdorff T, et al. Anaphylaxis to buckwheat. Allergy 2001;56:1020-1.
  10. Skrabanja V, Liljeberg Elmstahl HG, Kreft I, Bjorck IM. Nutritional properties of starch in buckwheat products: studies in vitro and in vivo. J Agric Food Chem 2001;49:490-6.
  11. Thompson T. Case problem: questions regarding the acceptability of buckwheat, amaranth, quinoa, and oats from a patient with celiac disease. J Am Diet Assoc 2001;101:586-7.
  12. Tomotake H, Shimaoka I, Kayashita J, et al. Physicochemical and functional properties of buckwheat protein product. J Agric Food Chem 2002;50:2125-9.
  13. Wieslander G, Norback D. Buckwheat allergy. Allergy 2001;56:703-4.
  14. Yokozawa T, Kim HY, Nonaka G, Kosuna K. Buckwheat extract inhibits progression of renal failure. J Agric Food Chem 2002;50:3341-5.
  15. Bijlani RL, Gandhi BM, Gupta MC, et al. Effect of whole buckwheat (Fagopyrum esculentum) flour supplementation on lipid profile & glucose tolerance. Indian J Med Res 1985;81:162-8.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen