SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Arginin Ethyl Ester

Arginin

ist eine semi-essentielle Aminosäure, die der Baustein des Proteins ist. Arginin entsteht nicht endogen und eine exogene Konsumption ist erforderlich, um Arginin Voraussetzungen1 zu erfüllen.
Arginin-Ethyl Ester HCL (AEE) ist eine Arginin Aminosäure mit einem angehefteten Ester. Esters sind organische Zusammensetzungen, die durch die Esterifizierung - die Reaktion von Carbonsäure und Alkohol- gebildet werden. Arginin-Ethyl Ester kann nicht mit der Nahrung zugeführt werden sondern als Ergänzungsmittel.

Welche wissenschaftliche Studien bieten Beweise
Arginine-Ethyl Ester ist eine neue Art von Arginin. Es ist technisch gesehen, ein Ableitung vom Arginin, wobei die ergogenischen Wirkungen ähnlich der normalen L-Arginine sind, jedoch durch das Vorkommen eines Esters die ergogenischen Wirkungen von Arginine Ethyl Ester deutlicher hervortreten.
Ebenso gut wie bei L-Arginin ist, dass es von Natur aus beschränkt ist. Die erste Begrenzung liegt in der eingeschränkten Absorption durch den Darm. Während Arginin Ethyl Ester größtenteils intakt durch den Darm passieren kann, so wird normales L-Arginine größtenteils im Darm abgebaut und hinterlässt nur noch aktive Spuren der aufgenommenen Dosis.
Wegen des schnellen Abbaus von L-Arginin im Darm, werden die Wirkungen auf die N02 Regulierung, sexuelle Erregung und Haemodialution beschränkt. Dieser schnelle Abbau beschränkt zudem die Fähigkeit von L-Arginin, Muskelwachstum durch Zunahme der Trainingsdauer und der Zugabe von Nährstoffen zum Muskelgewebe über die Muskelpumpe zu fördern.
L-Arginin ist mit beschränktem Erfolg bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit und Erektionsstörungen2 verwendet worden.
Die Heilung von Verletzungen, Muskelwachstum und Zellfunktion werden alle durch L-Arginin positiv beeinflusst und derzeitige akzeptierte Modelle des Arginin Metabolismus weisen daraufhin, dass diese Prozesse durch Arginine Ethyl Ester zu einem größeren Teil positiv beeinflusst werden können.
Das Vorkommen von Ester verstärkt nicht nur die Funktion von Arginin und überwindet seine bestehenden Beschränkungen, jedoch reduziert die Präsenz eines Esters und einer verstärkten Absorption auch den Bedarf nach großen Dosen, was für den Körper eine geringere Belastung darstellt.
Die Präsenz eines Esters kann auch die Erzeugung von Stickstoffoxyd verlängern und die Vorteile von Arginine über einen größeren Zeitabschnitt hinausziehen. Das kann sich auf eine größere Ausdauer, verbesserte Pumpen und eine schnellere Erholung vom Training auswirken.


Mangelerscheinungen

Für jeden kann eine Ergänzung mit Arginin Ethyl Ester einen Nutzen haben, selbst für die, bei denen sich eine bisherige L-Arginin Ergänzung als unwirksam erwies.

 


Dosierung und Nebenwirkungen

Die Dosierung für die Auswahl an Arginine Ethyl Ester beträgt von ein bis vier Gramm täglich für eine maximale ergogenische Wirkung. Arginine-Ethyl Ester wird am besten in Dosen aufgeteilt über den Tag hinweg konsumiert, um so eine fortwährende Freigabe von Arginin zu gewährleisten.


Personen mit vorhandenen psychiatrischen Störungen oder Herzproblemen sollten sich mit ihrem Arzt vor einer Einnahme von Arginin -haltigen Produkten besprechen.


Referenzen

 

  1. Alternative Medical Review. 2002, Dec;7 (6):512-22.
  2. Burnett AL. Novel nitric oxide signaling mechanisms regulate the erectile response. Int J Impot Res. 2004 Jun;16 Suppl 1:S15-9.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen