SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1009 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Affenbrotbaum

Affenbrotbaum (Baobab)

Was ist der Affenbrotbaum?

Der Affenbrotbaum ist ein Baum, der in Afrika, Madagaskar, Australien und Arabien heimisch ist. Dieser Baum wird von den Einheimischen als Wasser- und Nahrungsquelle verwendet.

Die Früchte und Blätter des Baumes werden zur Herstellung von Medizin für Asthma und allergische Hautreaktionen sowie zur Abschreckung von Mücken und Moskitos verwendet.

Einige Menschen bezeichnen die Frucht des Affenbrotbaumes aufgrund ihrer exotischen Natur und ihres reichhaltigen Nährstoffprofils als das nächste „Supernahrungsmittel“.

 

Wie wirken Affenbrotbaum Produkte?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Informationen, um wissen zu können, wie Affenbrotbaum Produkte bei irgendeiner Krankheit wirken könnten. Die Früchte und die Blätter des Affenbrotbaumes enthalten zahlreiche Nährstoffe und besitzen antioxidative Eigenschaften.

 

Wie effektiv sind Affenbrotbaum Produkte?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um die Effektivität von Affenbrotbaum Produkten bei der Behandlung von Asthma und allergischen Hautreaktionen beurteilen zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität dieser Produkte bei diesen Leiden bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Affenbrotbaum Produkte sind wahrscheinlich sicher und unbedenklich, wenn sie als Nahrungsmittel verzehrt werden. Es gibt jedoch keine zuverlässigen Informationen über die Sicherheit von Affenbrotbaum Produkten bei einer Verwendung als Medizin.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Affenbrotbaum Produkten während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen sicherheitshalber auf aus dieser Pflanze hergestellte Produkte verzichten.

 

Wechselwirkungen

Im Augenblicklichen gibt es keine Informationen über Wechselwirkungen von Affenbrotbaum Produkten mit Medikamenten oder Supplements.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Affenbrotbaum Produkten hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Affenbrotbaum Produkten treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Agency response letter GRAS notice No. GRN 000273. US Food and Drug Administration, July 25, 2009. Available at: www.fda.gov/Food/FoodIngredientsPackaging/GenerallyRecognizedasSafe GRAS/GRASListings/ucm174945.htm (Accessed 29 July 2011).
  2. Anani K, Hudson JB, de Souza C, et al. Investigation of medicinal plants of Togo for antiviral and antimicrobial activities. Pharm Biol 2000;38:40-5,
  3. Chadare FJ, Linnemann AR, Hounhouigan JD, et al. Baobab food products: a review on their composition and nutritional value. Crit Rev Food Sci Nutr 2009;49:254-74.
  4. Chapotin SM, Razanameharizaka JH, Holbrook NM. A biomechanical perspective on the role of large stem volume and high water content in baobab trees (Adansonia spp.; Bombacaceae). Am J Bot 2006;93:1251-64.
  5. Chapotin SM, Razanameharizaka JH, Holbrook NM. Baobab trees (Adansonia) in Madagascar use stored water to flush new leaves but not to support stomatal opening before the rainy season. New Phytol 2006;169:549-59.
  6. Chapotin SM, Razanameharizaka JH, Holbrook NM. Water relations of baobab trees (Adansonia spp. L.) during the rainy season: does stem water buffer daily water deficits? Plant Cell Environ 2006;29:1021-32.
  7. Hudson JB, Anani K, Lee MK, et al. Further investigations on the antiviral activities of medicinal plants of Togo. Pharm Biol 2000;38:46-50.
  8. Krishnappa K, Elumalai K, Dhanasekaran S, Gokulakrishnan J. Larvicidal and repellent properties of Adansonia digitata against medically important human malarial vector mosquito Anopheles stephensi (Diptera: Culicidae). J Vector Borne Dis 2012;49:86-90.
  9. Mulaudzi RB, Ndhlala AR, Kulkarni MG, et al. Antimicrobial properties and phenolic contents of medicinal plants used by the Venda people for conditions related to venereal diseases. J Ethnopharmacol 2011;135:330-7.
  10. Osman MA. Chemical and nutrient analysis of baobab (Adansonia digitata) fruit and seed protein solubility. Plant Foods Hum Nutr 2004;59:29-33.
  11. Prentice A, Laskey MA, Shaw J, et al. The calcium and phosphorus intakes of rural Gambian women during pregnancy and lactation. Br J Nutr 1993;69:885-96.
  12. Sena LP, Vanderjagt DJ, Rivera C, et al. Analysis of nutritional components of eight famine foods of the Republic of Niger. Plant Foods Hum Nutr 1998;52:17-30.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen