SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Abelmoschus

Was ist Abelmoschus?

Abelmoschus ist eine Pflanze, deren Samen – typischerweise als Tee zubereitet – zur Herstellung von Medizin verwendet werden.

Abelmoschus wird bei Störungen im Bereich von Magen und Darm mit Krämpfen, bei Appetitverlust und bei Magenkrebs verwendet. Er kommt außerdem bei Kopfschmerzen, Muskelkrämpfen, Hysterie, Gonorrhö und Lungenproblemen zum Einsatz.

Einige Menschen verwenden Abelmoschus als Stimulans. Darüber hinaus wird Abelmoschus auch zur Behandlung von Schlangenbissen verwendet.

Bei Nahrungsmitteln wird Abelmoschus als Inhaltsstoff von Wermut, Magenbitter und anderen Produkten verwendet.

Im Bereich der industriellen Herstellung wird Abelmoschus als Inhaltsstoff für Parfum, Seife, Reinigungsmittel, Cremes und Lotionen verwendet. Abelmoschus besitzt einen moschusartigen Duft.

 

Wie wirkt Abelmoschus?

Es gibt nicht genügend Informationen, um eine Aussage darüber treffen zu können, wie Abelmoschus wirkt.

 

Wie effektiv ist die Abelmoschus?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Informationen, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Abelmoschus bei Krämpfen, Schlangenbissen, Magenkrämpfen, Appetitverlust, Kopfschmerzen, Magenkrebs, Hysterie, Gonorrhö und Lungenproblemen treffen zu können. Es bedarf es weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Abelmoschus bei diesen Leiden bewerten zu können.

 

Gibt es Sicherheitsbedenken?

Abelmoschus scheint sicher und unbedenklich zu sein, wenn er in den Mengen verwendet wird, die man in Nahrungsmitteln vorfindet. Die Sicherheit der oralen Einnahme größerer Mengen ist nicht bekannt.

Abelmoschus könnte auch sicher und unbedenklich sein, wenn eine geringe Menge des verdünnten Öls auf die Haut aufgetragen wird. Bei einigen Menschen kann Abelmoschus jedoch Hautreizungen verursachen.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Abelmoschus während der Schwangerschaft bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere Frauen sicherheitshalber auf Abelmoschus verzichten.

Die orale Einnahme und das Auftragen von Abelmoschus auf die Haut könnten für stillende Frauen nicht sicher und unbedenklich sein. Abelmoschus scheint in die Muttermilch überzutreten, wobei jedoch nicht bekannt ist, ob dies negative Auswirkungen auf das gestillte Kind besitzen kann.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Abelmoschus mit Medikamenten oder anderen Supplements vor.

 

Dosierung

Es liegen bisher keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten vor, um eine Aussage bezüglich einer optimalen Dosierung für Abelmoschus treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten oder einen Arzt oder Apotheker befragen.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen