SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

7-Keto-DHEA-7-OXO

Verlieren Sie Fett, bauen Sie Muskel auf und hören Sie auf zu Altern!

 

Was ist das 7-Keto DHEA?

7-Keto DHEA ist strukturell betrachtet gewissermaßen identisch mit dem DHEA, aus dem es durch einen enzymatischen Umwandlungsprozess, der im Organismus realisiert wird, entsteht. Nachforschungen bezüglich des 7-Keto DHEA werden seit 10 Jahren von dem Professor Henry A. Lardy und seinem Team an dem Institut zur Forschung von Enzymen an der Universität von Wisconsin durchgeführt. Professor Lardy hat auf der Grundlage dieser Forschungen 9 Patente erhalten, die sich auf die Verwendungsmöglichkeiten des 7-Keto DHEA erstrecken, um das Immunsystem zu stärken und zu modulieren, dazu beizutragen, die Alzheimer Krankheit zu behandeln und den Gewichtsverlust zu begünstigen.

7-Keto verbessert die magere Körpermasse durch Reduzierung von Cortison und Steigert das Testosteron zu Cortison Verhältnisse und ermöglicht somit den Muskeln in ein Wachstum zu begeben. Es ist auch bewiesen worden, die Fähigkeit Ihre Körpermasse zu steigern und gleichzeitich Kalorien zu verbrennen. Es ist eine non-hormonal und non-androgenic Ableitung von DHEA.
DHEA (DeHydroEpiAndrosteron) ist derzeit eine der wichtigsten Substanzen in der Anti-Aging Medizin. Es ist ein Steroid- Hormon, das mit Hilfe von Cholesterin in den Nebennieren, Gehirn und Haut produziert wird. DHEA ist ein Vorläufer für andere Hormone und Vitalsubstanzen - unter anderem auch für Testosteron (männliches Geschlechtshormon) und Östrogen (weibliches Geschlechtshormon).
In zahlreichen Versuchen wurde festgestellt, dass DHEA einen wirksamen Schutz gegen Herz-Kreislaufprobleme darstellen könnte, da es den Cholesterinspiegel senkt und die Gerinnungsfähigkeit des Blutes positiv beeinflusst. Weitere Untersuchungen haben außerdem ergeben, dass DHEA das Gedächtnis merklich verbessert, die Leistungsfähigkeit steigert, das Immunsystem stärkt, Körperfett abbaut sowie die Östrogen- und Testosteronproduktion unterstützt und die Libido steigert.

 

 

7-Keto ist eine patentierte Zusammensetzung, die durch Aktivieren von thermogenen Enzymen gezeigt worden ist, sicher das grundlegende Stoffwechseltempo "voranzutreiben" und auf diese Art sowohl während des Tages Kalorien rasch und ständiger sogar während des Ausruhens "zu verbrennen" als auch die Lagerung des Fetts innerhalb des Körpers zu hemmen.

 

Alles über 7-Keto

7-Keto DHEA ist das Ergebnis von 10 Forschungsjahren über die verschiedenen Metaboliten des DHEA. Im Jahre 1977 haben Forscher eines pharmazeutischen Labors entdeckt, dass die Zugabe von DHEA zur Nahrung von Mäusen, die genetisch zur Fettleibigkeit veranlagt waren, dazu geführt hat, dass die Mäuse wieder dünn wurden, und dass sogar bei Aufnahme der gleichen Menge Nahrung wie ihre fettleibigen Kameraden. Diese außergewöhnliche Entdeckung hat die Forschung auf bedeutende Weise angekurbelt und seitdem wurden verschiedene metabolische Effekte dem DHEA zugeschrieben. Bei Tieren hat man gezeigt, dass es den Metabolismus und die Thermogenese (Wärmebildung im Körper) stimuliert, den Cholesterinspiegel und die Glukose bei Tieren mit Diabetes verringert, dass es die Aktivität des Immunsystems verstärkt, die Entwicklung von Tumoren hemmt und das Gedächtnisvermögen verbessert. Beim Menschen sind die dargelegten Auswirkungen limitierter. Die Frage nach der Unschädlichkeit von DHEA als möglicher therapeutischer Träger beim Menschen hat sich gestellt, weil es bei Frauen, selbst bei einer begrenzten Einnahme von täglich 50 mg, zu einer Erhöhung des Testosterongehaltes im Blut geführt hat. Bei Männern scheint es allerdings nicht die Testosteronkonzentration im Blutserum zu erhöhen. Die Auswirkungen, die bei Tieren beobachtet werden, werden im Allgemeinen mit bedeutend hohen Dosen erzielt. Die Tatsache, dass überhaupt kein Rezeptor für DHEA isoliert wurde, lässt nahe legen, dass das DHEA in den respondenten Systemen als Vorläufer eines aktiveren Steroids wirken kann, ebenso wie es ein Vorläufer für Androgene und Östrogene ist. Von diesen Feststellungen ausgehend, haben Wissenschaftler der Universität von Wisconsin folglich die Suche nach möglichen Metaboliten des DHEA mit der Hoffnung initiiert, einen Metaboliten zu finden, der aktiv, selektiver in seinen metabolischen Auswirkungen und nicht in Sexualsteroidhormone umwandelbar ist. Als sie entdeckt haben, dass DHEA bei Ratten die Synthese von hepatischen thermogenen Enzymen induziert hat, wie es das Schilddrüsenhormon gemacht hat, haben sie diese Antwort in einem Versuch verwendet, um Metaboliten oder aktive Derivate von DHEA zu finden. In diesem Versuch ist 7-Oxo-DHEA aktiver als DHEA oder als 7a-Hydroxy-DHEA. Die Forscher haben also das Postulat aufgestellt, dass die 7-Oxo-DHEA und 7a-Hydroxy-DHEA Derivate Verbindungsstücke in der Umwandlung von DHEA in ein aktiveres und spezifischeres Hormon gewesen sind.

Aufgrund seiner hohen Aktivität und seiner leichten Zubereitung, haben die Forscher die Toleranz und die metabolischen Effekte von 7-Oxo-DHEA oder 7-Keto DHEA getestet. Sie haben eine tägliche Dosis von 500 mg 7-Oxo-DHEA bei seropositiven Primaten getestet. Die Anzahl der CD4 Zellen von Affen hat sich innerhalb von 5 Monaten von ungefähr 200/mm3 auf 800 und dann auf 1200 mm3 erhöht, was eine Stärkung der Immunität anzeigt. Sie haben die Auswirkungen von DHEA und 7-Oxo-DHEA auf die Speicherfähigkeit des räumlichen Gedächtnisses von Mäusen verglichen, indem sie ein Labyrinth verwendet haben. Die Mäuse, die mit 7–Oxo-DHEA supplementiert waren, haben viel schneller gelernt das Labyrinth zu durchlaufen als die Mäuse, die DHEA oder ein Placebo erhalten haben. Das 7-Oxo-DHEA hat ihr Gedächtnis stärker stimuliert als das DHEA es vorher gemacht hat. Diese Ergebnisse sowie Berichte über die ersten Auswirkungen auf den Metabolismus legen nahe, dass es eine große Verschiedenartigkeit von therapeutischen Möglichkeiten beim Menschen gibt. Blieb nun noch die Unschädlichkeit aufzustellen.

 

Unschädlichkeit und endokrinische Effekte

In Tierstudien, in denen das 7-Oxo-DHEA in Form von Acetylester verabreicht wurde, war es bei Ratten mit Dosierungen bis zu 2000 mg/kg nicht giftig. Es hatte keine Auswirkung auf die Blutchemie, die Zellzählung oder die Zellstruktur von 42 verschiedenen Gewebearten. Affen haben 1000 mg/kg erhalten, ohne dass diese gleichen Parameter beeinträchtigt wurden. Eine randomisierte klinische Studie im Doppelblindversuch, mit Placebo gegenkontrolliert und mit zunehmender Dosis, hat die Unschädlichkeit und die Pharmakokinetik von 7-Keto DHEA bei einer Verabreichung an Menschen durch orale Einnahme ausgewertet. An der Studie haben 22 Männer bei guter Gesundheit teilgenommen, von denen 6 ein Placebo erhalten haben, während die 16 anderen 50 mg 3-Acetyl-7-Oxo-DHEA täglich während eines Zeitraums von 7 Tagen eingenommen haben, gefolgt von einem Zeitraum von 7 Tagen der Elimination. Dann haben sie 100 mg täglich während eines Zeitraums von 7 Tagen eingenommen, gefolgt von einem Zeitraum von 7 Tagen der Elimination. Abschließend haben sie 200 mg täglich während 28 Tagen bekommen. Die Parameter zur Beurteilung der Unschädlichkeit, die für jede Dosis ausgewertet wurden, haben die Messung der Werte des totalen Testosterons, des freien Testosterons, des DHEA, des Östradiols, des Cortisols, des Thyroxins und des Insulins beinhaltet. Die Ergebnisse haben keine Unterschiede in den Ergebnissen der klinischen Analysen oder in den Erfahrungen mit kleinen Nebenwirkungen, die von den Teilnehmern angegeben wurden, zwischen den behandelten Gruppen und der Gruppe unter Placebo gezeigt. Die Hormonkonzentrationen im Blut wurden im Allgemeinen nicht durch die Behandlung beeinträchtigt und sind innerhalb der normalen Richtwerte geblieben. Während der Behandlung ist keine Veränderung in den Lebenszeichen, der Blutchemie oder den Ergebnissen der Urinanalysen in der behandelten Gruppe im Vergleich zu der Gruppe unter Placebo aufgetreten. Das verabreichte Steroid wurde nicht im Blut angezeigt, aber es wurde schnell in 7-Oxo-DHEA-S umgewandelt, dessen Konzentrationen proportionell zu der verabreichten Dosis waren. Dieses Steroidsulfat hat sich auch nicht angehäuft. Diese Ergebnisse zeigen an, dass das 3–Acetyl-7-Oxo-DHEA ohne Gefahr ist und von normalen Menschen bei guter Gesundheit mit Dosen, die bis zu 200 mg täglich während eines Zeitraums von 4 Wochen erreichen können, gut toleriert wird.

Eine andere Studie hat die Auswirkungen von 7-Keto™ DHEA auf verschiedene endokrinische Parameter und Parameter der Unschädlichkeit bei erwachsenen Männern bei guter Gesundheit, im Alter von 18 bis 49 Jahren, untersucht. Während eines Zeitraums von 8 Wochen haben sie 7–KetoDHEA oder ein Placebo erhalten. Die Dosen von 7-KetoDHEA wurden wöchentlich bis zu einem Maximum von 100 mg zweimal täglich während der letzten 4 Wochen der Behandlung erhöht. Die gemessenen Hormonniveaus zwischen den beiden Gruppen haben sich weder am Anfang der Studie noch während der Behandlung unterschieden. Am Ende der Studie waren die Werte von DHEA, Östradiol, Cortisol und Insulin nicht unterschiedlich von den Anfangswerten. Bei den supplementierten Personen wurde lediglich eine kleine Verringerung des totalen Testosterons und eine kleine Erhöhung, die aber klinisch unbedeutend ist, des freien Testosterons beobachtet. Alle Hormonniveaus sind in den normalen Grenzbereichen geblieben. Diese Studie zeigt, dass das 7-KetoDHEA gut toleriert wird bei Dosen, die bis zu 200 mg täglich erreichen können, und dass es keine wichtigen klinischen Änderungen in den Sexualhormonen bei Männern bei guter Gesundheit erzeugt.

 

 

Gewichtszunahme und Altern

Die Gewichtszunahme ist einunvermeidlicher Bestandteil des Alterungsprozesses. Wenn wir altern, nehmen unsere natürlichen Hormonwerte ab und unser Metabolismus verringert sich. Die Gewichtszunahme ist ein beunruhigender Faktor, da sie mit zahlreichen chronischen Krankheiten verbunden ist, die unsere Lebensprognose gefährden. Der Metabolismus ist die Art und Weise, wie unser Organismus die Nahrungsmittel, die wir zu uns nehmen, in Energie (Wärme) und in verschiedene Abfälle (Kohlendioxid und Wasser) umwandelt. Ein großer Teil dieses Prozesses findet im Inneren unserer Zellen statt. Ein typischer metabolischer Rhythmus liegt bei 60 bis 80 kcal pro Stunde. Es regulieren jedoch verschiedene Faktoren unseren metabolischen Rhythmus. Dies ist insbesondere der Fall des fortschreitenden Alters, das unseren Metabolismus verringert und des Schilddrüsenhormons, das ihren Rhythmus erhöht. Die Schilddrüse ist der interne Schlüsselregulator unseres Metabolismus. Unglücklicherweise, mit zunehmendem Alter, nimmt ihre Aktivität auf natürliche Weise ab mit einer negativen Wirkung auf unseren metabolischen Rhythmus. Die Fähigkeit des Organismus verringert sich, für die Energie die aufgenommenen Kalorien zu verwenden, mit der Folge, dass eine große Anzahl der Kalorien, die eigentlich während unserer Jugend verbrannt wurden, nun in Form von Fetten gelagert werden. Unter den Schilddrüsenhormonen ist das T3 (Triiodothyronin) das aktivste und kann den größten Einfluss auf den metabolischen Rhythmus haben. Die Möglichkeit, die Aktivität des T3 auf natürliche Weise erhöhen zu können, wenn wir älter werden, hat einen tief greifenden positiven Einfluss auf die Wirksamkeit, mit der wir unsere Kalorien verstoffwechseln und eine überschüssige Gewichtszunahme vermeiden. Das 7-Keto™ DHEA scheint eine regulierende Wirkung auf den Metabolismus auszuüben. Man weiß nicht, auf welche Weise es wirkt, aber es scheint die Produktion von Energie in den Mitochondrien zu stimulieren. Ein Mittel dies zu erreichen würde die Erhöhung der Aktivität des Schilddrüsenhormons T3 (innerhalb der Sicherheitsgrenzen) sein.

 

 

Bei gesunden und übergewichtigen Versuchspersonen

Man weiß, dass die regelmäßige Ausübung einer körperlichen Tätigkeit hilft, den Gewichtsverlust zu begünstigen und anschließend aufrecht zu erhalten. In einem Protokoll im Doppelblindversuch, mit Placebo gegenkontrolliert, wurden 30 Erwachsene (28 Frauen und 2 Männer im Durchschnittsalter von 44,5 + 11,5 Jahren) mit einem durchschnittlichen Index der Fettmasse von 31,9 + 6 kg/m2 zufallsbedingt in zwei Gruppen aufgeteilt: eine Gruppe hat während eines Zeitraums von 8 Wochen 100 mg 7-Oxo-DHEA zweimal täglich und die andere Gruppe ein Placebo bekommen. Alle Versuchspersonen haben an einem körperlichen Trainingsprogramm mit drei wöchentlichen Trainingseinheiten teilgenommen. Jede Trainingseinheit bestand aus 60 Minuten aeroben und anaeroben Trainings unter Überwachung eines Trainingsphysiologen. Die Versuchspersonen erhielten ein Ernährungsprogramm, das nicht die 1800 kcal täglich überschreiten durfte und sie wurden aufmerksam von einem Diätetiker überwacht. Sie haben zusätzlich zweimal die Woche Diätratschläge erhalten um sie zu ermutigen, ihre Diät einzuhalten. Die Studienteilnehmer haben verschiedene biochemische und Serumtests über sich ergehen lassen, sowie Analysen bezüglich der Beschaffenheit des Körpers, des Blutdrucks und diätetische Analysen am Anfang der Studie, in der Woche 4 und in der Woche 8. Von den 30 Teilnehmern der Studie haben 23 die 8 Wochen Protokoll beendet. 7 Versuchspersonen haben die Studie aus persönlichen Gründen, die nicht im Zusammenhang mit der Studie standen, abgebrochen. Die erste Gruppe, die körperliche Bewegung mit 7-Keto™ DHEA verbunden hat, hat eine bedeutende Menge ihres Körpergewichtes im Vergleich zu der zweiten Gruppe, die sich zwar körperlich betätigt hat, aber unter Placebo stand, verloren (- 2,88 kg gegen - 0,97 kg) während eines Zeitraums von 8 Wochen. Die erste Gruppe hat zusätzlich eine deutliche Reduzierung ihrer Fettmasse im Vergleich zur zweiten Gruppe erzielt (- 1,8 % gegen - 0,57 %). Was die Auswirkungen auf die Schilddrüse anbetrifft, so hat sich die Aktivität des Triiodothyronins (T3) deutlich erhöht in der Gruppe, die 7-Keto™ erhalten hat, aber nicht in der Gruppe der Kontrollversuchspersonen. Eine wichtige Tatsache ist, dass keine bedeutende Änderung in den anderen Tests der Schilddrüse, TSH (Thyroidea-stimulatinghormone) oder T4, aufgetreten ist, die keine negative Auswirkung auf die Funktionsweise der Schilddrüse während der Studiendauer aufgezeigt hat. Als Vorsichtsmaßnahme sollten jedoch die Personen, die unter Schilddrüsenstörungen leiden, es vermeiden, zu hohe Dosen über einen längeren Zeitraum einzunehmen. Es wurden auch weder bedeutende Änderungen in der Glukose, dem Testosteron, dem Östradiol, der Leber, den Tests der Nierenfunktion, den Lebenszeichen noch in der Gesamtheit des Kalorienverbrauchs im Laufe der 8 wöchigen Studiendauer festgestellt. Es wurden von den Versuchspersonen auch keine subjektiven Nebenwirkungen während der Studie signalisiert. Diese Ergebnisse zeigen an, dass eine Stunde körperliche Bewegung dreimal wöchentlich, in Verbindung mit einer Zusatzversorgung mit 200 mg 7-Keto™ DHEA, gleichzeitig eine deutliche Verringerung des Körpergewichts und der Fettmasse erzeugt. Außerdem erhöht das 7-Keto™ DHEA das Schilddrüsenhormon T3 auf bedeutende Weise, was eine Wirkung auf den basalen Metabolismus anzeigt. Trotz dieser Tatsache fand keine Veränderung des TSH statt, was nahe legen lässt, dass es keine negativen Effekte auf die Funktionsweise der Schilddrüse während der Studiendauer gab. Eine Studie der Unschädlichkeit hat aufgezeigt, dass das 7-Keto™ DHEA beim Menschen nicht die Östrogen- und Testosteronwerte erhöht und keine Nebenwirkungen bei einer Dosis von 200 mg täglich während eines Zeitraums von 8 Wochen erzeugt. Kurze Tierstudien haben ebenfalls enthüllt, dass es keine Nebenwirkungen mit höheren Dosen gab.

 

 

Optimale Dosierung

DHEA ist ein Steroid das am meisten in menschlichem blut zu finden ist.

Davidson hat eine Serie von Studiert gemacht: 50 mg/Tag (25 mg, zweimal täglich) für 7 Tage, 100 mg/Tag (50 mg, zweimal täglich) für 7 Tage und endgültig 200 mg/Tag (100 mg zweimal täglich) für 28 Tage. Ergebnisse demonstrierten, dass bei allen Dosierungen von 7-Keto in Vergleich mit einem Placebo keine wesentliche Wirkung auf klinische Blutmarkierer von Toxizität und Gesundheit zeigte. Diese Daten wurden in weiteren menschlichen Prüfungen unterstützt.

 

Referenzen

  1. Arch Biochem Biophys. 2003 Apr 15;412(2):251-8. Glucocorticoids inhibit interconversion of 7-hydroxy and 7-oxo metabolites of dehydroepiandrosterone: a role for 11beta-hydroxysteroid dehydrogenases? Robinzon B, Michael KK, Ripp SL, Winters SJ, Prough RA.
  2. Steroids. 2004 Feb;69(2):137-44. Antioxidant effects of dehydroepiandrosterone and 7alpha-hydroxy-dehydroepiandrosterone in the rat colon, intestine and liver. Pelissier MA, Trap C, Malewiak MI, Morfin R.
  3. Drug Metab Dispos. 2004 Mar;32(3):305-13. Stereo- and regioselectivity account for the diversity of dehydroepiandrosterone (DHEA) metabolites produced by liver microsomal cytochromes P450. Miller KK, Cai J, Ripp SL, Pierce WM Jr, Rushmore TH, Prough RA.
  4. Biochemistry. 2002 Apr 30;41(17):5473-82. Molecular differences caused by differentiation of 3T3-L1 preadipocytes in the presence of either dehydroepiandrosterone (DHEA) or 7-oxo-DHEA. Gomez FE, Miyazaki M, Kim YC, Marwah P, Lardy HA, Ntambi JM, Fox BG.
  5. Brain Res. 2003 Apr 18;969(1-2):117-25. In vitro metabolism of dehydroepiandrosterone (DHEA) to 7alpha-hydroxy-DHEA and Delta5-androstene-3beta,17beta-diol in specific regions of the aging brain from Alzheimer's and non-demented patients. Weill-Engerer S, David JP, Sazdovitch V, Liere P, Schumacher M, Delacourte A, Baulieu EE, Akwa Y.
  6. Arch Biochem Biophys. 2001 May 15;389(2):278-87. Metabolism of DHEA by cytochromes P450 in rat and human liver microsomal fractions. Fitzpatrick JL, Ripp SL, Smith NB, Pierce WM Jr, Prough RA.
  7. Clin Invest Med. 2000 Oct;23(5):300-10. Safety and pharmacokinetic study with escalating doses of 3-acetyl-7-oxo-dehydroepiandrosterone in healthy malevolunteers. Davidson M, Marwah A, Sawchuk RJ, Maki K, Marwah P, Weeks C, Lardy H.
  8. Biochem Biophys Res Commun. 1999 Jan 8;254(1):120-3. An acute oral gavage study of 3beta-acetoxyandrost- 5-ene-7,17-dione (7-oxo-DHEA-acetate) in rats. Lardy H, Henwood SM, Weeks CE.
  9. J Chromatogr B Analyt Technol Biomed Life Sci. 2002 Feb 15;767(2):285-99. Ergosteroids. VI. Metabolism of dehydroepiandrosterone by rat liver in vitro: a liquid chromatographic-mass spectrometric study. Marwah A, Marwah P, Lardy H.
  10. Mol Cell Endocrinol. 2003 May 30;203(1-2):13-23. Evidence that dehydroepiandrosterone, DHEA, directly inhibits GnRH gene expression in GT1-7 hypothalamic neurons. Cui H, Lin SY, Belsham DD.
  11. J Steroid Biochem Mol Biol. 2003 Feb;84(2-3):307-16. The content of four immunomodulatory steroids and major androgens in human semen. Hampl R, Pohanka M, Hill M, Starka L.
  12. Bioorg Chem. 2002 Aug;30(4):233-48. Ergosteroids VII: perchloric acid-induced transformations of 7-oxygenated steroids and their bio-analytical applications--a liquid chromatographic-mass spectrometric study. Marwah A, Marwah P, Lardy H.
  13. J Steroid Biochem Mol Biol. 2002 Dec;83(1-5):245-51. Prohormones and sport. Delbeke FT, Van Eenoo P, Van Thuyne W, Desmet N.
  14. Steroids. 2000 Mar;65(3):124-9. The effect of 7-oxo-DHEA acetate on memory in young and old C57BL/6 mice. Shi J, Schulze S, Lardy HA.
  15. J Ex Physiology online. 1999 2(4). Double-Blind Study Evaluating the Effects of Exercise Plus 3-Acetyl-7-oxo-dehydroepiandrosterone on Body Composition and Endocrine System in Overweight Adults. Colker CM, Torina GC, Swain MA, Kalman DS.
  16. Arch Biochem Biophys. 1997 May 1;341(1):122-8. The effects of the ergosteroid 7-oxo-dehydroepiandrosterone on mitochondrial membrane potential: possible relationship to thermogenesis. Bobyleva V, Bellei M, Kneer N, Lardy H.
  17. Biochem Biophys Res Commun. 1999 Jan 8;254(1):124-6. An escalating dose oral gavage study of 3beta-acetoxyandrost-5-ene-7, 17-dione (7-oxo-DHEA-acetate) in rhesus monkeys. Henwood SM, Weeks CE, Lardy H.
  18. Clin Chem Lab Med. 2003 Aug;41(8):1081-6. Relationship of dehydroepiandrosterone and its 7-hydroxylated metabolites to thyroid parameters and sex hormone-binding globulin (SHBG) in healthy subjects. Hampl R, Hill M, Bilek R, Starka L.
  19. Yao Xue Xue Bao. 2003 Dec;38(12):881-4. [Effects of 7-oxo-DHEA treatment on the immunoreactivity of BALB/c mice subjected to chronic mild stress] [Article in Chinese]. Liu YY, Yang N, Kong LN, Zuo PP.
  20. Physiol Res. 2000;49 Suppl 1:S107-12. 7-Hydroxydehydroepiandrosterone--a natural antiglucocorticoid and a candidate for steroid replacement therapy? Hampl R, Lapcik O, Hill M, Klak J, Kasal A, Novacek A, Sterzl I, Sterzl J, Starka L.
  21. J Steroid Biochem Mol Biol. 1999 Dec 15;71(3-4):133-7. 7Beta-OH-DHEA counteracts dexamethasone induced suppression of primary immune response in murine spleenocytes. Sterzl I, Hampl R, Sterzl J, Votruba J, Starka L.
  22. Physiol Res. 2001;50(1):9-18. Effects of transdermal application of 7-oxo-DHEA on the levels of steroid hormones, gonadotropins and lipids in healthy men. Sulcova J, Hill M, Masek Z, Ceska R, Novacek A, Hampl R, Starka L.
  23. Int Rev Neurobiol. 2001;46:79-95. Neurosteroid 7-hydroxylation products in the brain. Morfin R, Starka L.
  24. Steroids. 2001 Jul;66(7):581-95. Ergosteroids IV: synthesis and biological activity of steroid glucuronosides, ethers, and alkylcarbonates. Marwah P, Marwah A, Kneer N, Lardy H.
  25. Weeks C, Lardy H, Henwood S. Preclinical toxicology evaluation of 3-acetyl-7-oxo-dehydroepiandrosterone (7-Keto DHEA), FASEB J 1998;12:A4428.
  26. Davidson MH, Weeks CE, Lardy H, et al. Safety and endocrine effects of 3-acetyl-7-oxo DHEA (7-Keto DHEA). FASEB J 1998;12A4429.
  27. Colker et al. Double-blind study evaluating the effect of exercise plus 3-acetyl-7-oxo-dehydroepiandrosterone on body composition and the endocrine system in overweight adults. J. Exercise Physiology
  28. Shi J, Lardy H, 3beta-hydroxyandrost-5-ene-7, 17 dione (7Keto DHEA) improves memory in mice. FASEB J 1998;12:A4427.
  29. Shi J, Schulze S, Lardy H, The effect of 7-oxo-DHEA acetate on memory in young and old C57BL/6 mice, 2000;65(3):124-9.
  30. Davidson M, Lardy H, et al. Safety and pharmacokinetic study with escalating doses of 3-acetyl-7-oxo-dehydroepiandrosterone in healthy male volunteers. Clin Invest Med. Vol23, n°5, oct. 2000.
  31. Miyamoto H, Yeh S, Lardy H, Messing E, Chang C. Delta 5-androstenediol is a natural hormone with androgenic activity in human prostate cancer cells. Proc Natl Acad Sci 1998; 95: 11083 - 11088

- Gigas admin -

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen